Der Verständigungsschlüssel zum Hund für Züchter, Trainer und Hundehalter

Verein „vererbte Rudelstellung der Hunde“ e.V.
Sitz: Baunach, VR 200641, AG Bamberg – Vereinsregister –
Steuernummer. 207/111/30285
1.Vorstand Barbara M. Ertel
2.Vorstand Indira Singh
Magdalenenweg 12
96148 Baunach
Tel.: 09544-982438
mailto: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Verein "Vererbte Rudelstellung der Hunde e.V." vermittelt Basiswissen über Hunde auf der Grundlage des Wissens über deren vererbte Rudelstellung. Er versteht sich als Knotenpunkt und Archiv dieses Wissens, als Vermittler und in dieser Form auch als grundlegende Ergänzung zu allen von Menschen geschaffenen Strukturen rund um den Hund.

Diese Arbeit wird einerseits ermöglicht durch dokumentierte Realisationen und Wiederholungen der Vereinsmitglieder und andererseits durch eine vom Verein dafür geschaffene, "vorgebaute" Struktur für Halter, die nicht in der festen Vereinsstruktur eingebunden werden, sondern in einem erweiterten Rahmen individuelle Sichtweisen berücksichtigen wollen.

Letzteres wurde durch Beschluss der Vereinsversammlung vom September 2016 mit Wirkung zum 31.12.2016 festgelegt.

Die Vereinsarbeit in den Jahren 2012-2016 lässt sich schwerpunktmäßig in zwei Abschnitten darstellen: Es wurden einerseits verschiedene Hundestrukturen unter Berücksichtigung einiger Besonderheiten beobachtet und andererseits diese Ergebnisse auf je unterschiedliche Weise dokumentiert. Jedoch immer unter besonderer Berücksichtigung des Vereinszwecks:
Realisation von Kommunikationsstrukturen nach den Kriterien der "vererbten Rudelstellungen der Hunde" . Aber auch unter Berücksichtigung der jeweiligen Eckdaten der Hunde, die in diesem Zeitraum mit unterschiedlicher Intensität betreut wurden: mit intensiver Betreuung, mit Bedarfsbetreuung oder ohne Bedarfsbetreuung durch die Vereinsstruktur.

Die Hundestrukturen wurden nach folgender Einteilung
Einzelhaltung: Mensch und Hund
Duos: Struktur ohne/mit Unstrukturbestand
Trio: Struktur ohne/mit Unstrukturbestand
Teilrudel
Teilrudel und Sicherungshund
Komplettrudel

und unter folgenden Einzelaspekten:
erwachsene Hunde
erwachsene Hunde mit und ohne körperliches Handicap
Seniorengruppe
Erweiterung oder Verbesserung mit Strukturwelpen
Erweiterung mit erwachsenen Hunden
Zusammenführung von stellungsschwachen mit stellungfähigen Hunden
von je stellungsschwachen Hunden
von je stellungsfähigen Hunden beobachtet.

Zur Dokumentation der Abläufe dienten:
Beobachtung und Dokumentation mit Video der Halter im täglichen Leben,
Beobachtung und Dokumentation mit Video über Wiedervorstellungen bei Vereinstreffen
Beobachtung und Dokumentation mit Video bei Privattreffen

Phasen ohne Dokumentationszwang - mit regelmäßigen Überprüfungsbesuchen
Phasen mit Dokumentationszwang - mit weniger Überprüfungsbesuchen

Dauerhafter Informationsaustausch.
Dauerhafte Verbesserung der Organisationsstruktur

Selbstverständlich werden alle geltenden Regeln und das Tierschutzgesetz eingehalten. Die zuständigen Veterinärämter werden von Vereinsveranstaltungen unterrichtet.

Mit dem 31.12.2016 wurde die Konzentration auf Strukturaufbau in der Breite abgeschlossen.
Ebenfalls abgeschlossen wurde der Strukturaufbau mit erwachsenen Tieren aus Unstruktur. Für Weiterbeobachtungen zur Dokumentation stehen genügend Strukturgruppen im deutschsprachigen Raum zur Verfügung.

Die Mitgliederversammlung vom September 2016 hat beschlossen, alle von 2012-2016 gemachten Erfahrungen aus den Realisationen in ein neues Konzept der Wissensvermittlung und Erweiterung von Ansprechgruppen umzuwandeln und alle Erweiterungsversuche oder Änderungen des Vereinszwecks zu verhindern.

Alle Veranstaltungen, die ausschließlich der Verein als Gastgeber oder Eingeladener im Vorfeld organisiert und finanziert über die geschaffene Struktur, wurden im Bewegungsfeld der Hunde von 2012 bis 2016 mittels Videokamera aufgenommen. Auch dies diente der nachvollziehbaren Dokumentation der Vereinsarbeit, die Videos sind erkennbar am dauerhaft mitlaufenden Vereinslogo.

Alle Vereinsmitglieder, egal wie lange und auf welcher Ebene sie sich innerhalb der Vereinsstruktur bis zum 31.12.2016 kostenlos aufgehalten haben, wurden, wie von der Initiatorin und Mitbegründerin des Vereins, Barbara Ertel, versprochen, mit all dem Wissen versorgt, das eine Realisation unter den Bedingungen des Wissens über die vererbte Rudelstellung erst möglich macht. Frau Barbara Ertel ist Rentnerin und ausschließlich ehrenamtlich tätig - in allen Bereich der geschaffenen Struktur. Das gegenseitige Partizipieren mündet immer wieder in neuen Beiträge auf der Homepage im öffentlichen Bereich oder wird im geschlossenen Bereich - als Individualbeitrag oder als Gemeinschaftsbeitrag zur Diskussion gestellt. Es gibt keine Beitragspflicht im öffentlichen Bereich.

Die Berufsgruppen des § 11 bilden einen wesentlichen Bereich bevorzugter Mitgliedschaft.

Eine Anmeldung zu unserer geschaffenen Struktur unterliegt Kriterien, auf deren Erfüllung wir bestehen müssen.
Aufnahme über Empfehlung aus den Mitgliedsreihen.
Aufnahme von Interessenten aus Bereichen, die weitere, interessante Erfahrungen mit Hunden ermöglichen und die eine Bereicherung für den Verein darstellen.

Aufgrund der Neuausrichtung des Vereins ergeben sich hinsichtlich des Informationsaustauschs und der Betreuung ab dem 1.1.2017 einige Neuerungen.
Für den Verein:
Erweiterte Aufklärungsarbeit auf der Basis von Dokumentationen und deren Auswertung durch die Mitglieder sowie den Verein, die allen interessierten Menschen mit und ohne Hunde auf dieser Homepage kostenlos zu Verfügung gestellt wird.
Weitergabe von Erfahrungen durch die Halter/Mitglieder über die jeweils durchgeführten Realisationen, Informationsaustausch auf den Vereinsveranstaltungen über den jeweiligen Stand der Vergesellschaftung.

Für Neumitglieder:
Einschätzung der vererbten Stellung des Hundes ohne Strukturaufbauwünsche, Aufklärung - Teilnehmerzahl begrenzt
Einschätzung der vererbten Stellung des Hundes mit Strukturaufbauwünschen - Fortgeschrittene - Einhaltung des Stufenplans - Teilnehmerzahl begrenzt.
Vorstellung und Erfahrungsaustausch über strukturierte Hausbestände der Mitglieder (aus allen Vereinsebenen).