Der Verständigungsschlüssel zum Hund für Züchter, Trainer und Hundehalter

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Willkommen im Forum!

Sag uns und unseren Mitgliedern, wer du bist, was dir gefällt und warum du Mitglied dieser Website wurdest.
Alle neuen Mitglieder sind herzlich willkommen!

THEMA: Erneutes hallo aus der Schweiz

Erneutes hallo aus der Schweiz 1 Jahr 8 Monate her #354691

  • CH-Karin
  • CH-Karins Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • aus Liebe und Respekt zum Hund
  • Beiträge: 233
  • Dank erhalten: 443
leider schaffe ich es nicht den Videolink hier her zu kopieren, hatte ein Video vom Shiba Inu NLH und Carlita

Nun ja und es kam alles ganz anders. Die Hündin welche ich extra für den Shiba Inu NLH geholt hatte, passte so gar nicht zu ihm. Nun hatte ich eine vermutete Vlh und einen eingeschätzten NLH & MBH und V3
... nun hätte ich mir am liebsten mein Rudel aufgefüllt aber mein MBH wäre vermutlich ein bisschen zu schwach gewesen, ich noch zu unerfahren und dann kommt der leider wichtige Punkt dazu, Geld verdienen.

als dann Milo (ein Boxer-Dalmatiner) bei mir hängen blieb - die ständig wechselnden Pensionshunde, alle RS unbekannt, wurde es meinem MBH zu ungemütlich, was er mir durch Rückzug zeigte, stumpfes Fell usw.

und so kam es, dass ich trotz Wunsch nach Struktur, nun mit uneingeschätzten Hunden lebe.

Meine Hündin Carlita hatte dann noch Welpen (Sohnemann hat 3 Sekunden nicht aufgepasst und draussen wartete bereits ein freilaufender Hofhund)
Es war überhaupt kein perfekter Wurf aber schon, weil die Welpen ihre Ruhe hatten, niemand durfte sie anfassen und wenn, dann wurden sie wieder so zurückgelegt wie herausgenommen, wurden die Welpen super. Offenbar so ausserordentlich, dass beim ersten Tierarztbesuch, der Tierarzt sein ganzes Team zusammen trommelte um die tollen Welpen zu sehen (die sehen dort genügend Welpen). Sie waren offenbar so ruhig, neugierig, ausgeglichen usw, dass es sofort auffiel. Alle haben einen super Platz und die heutigen Besitzer sind absolut angetan von ihren Hunden.

Darum könnte ich mir gut vorstellen, den ein oder anderen Wurf Welpen zu haben aber nicht mit meiner Hündin, da sie wohl kaum eine MBH ist.

Wenn dann würde ich mir eine Pudel MBH Hündin wünschen. Pudel fallen mir in der Pension einfach super positiv auf und sie liegen erst noch im Trend da sie nicht haaren. Pudel sind cool.
Am liebsten wäre mir ein klein oder mittel Pudel aber erst müsste ich meinen Rüden einschätzen lassen, (Milo), wenn der wirklich ein N2 ist, bräuchte ich eher einen riesen Pudel :lol:

na ja, mal sehen. Vieles kann, nichts muss, so und jetzt lade ich noch ein paar Bilder hoch.
Folgende Benutzer bedankten sich: Westiemaus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erneutes hallo aus der Schweiz 1 Jahr 8 Monate her #354693

  • CH-Karin
  • CH-Karins Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • aus Liebe und Respekt zum Hund
  • Beiträge: 233
  • Dank erhalten: 443
Milo

Milo mit Welpe
(die ersten Wochen durfte nur MBH zu den Welpen, zu ihm hatte sie Vertrauen, zu Milo nicht)
MBH hatte das auch cool gemacht, erstarrte zur Statue und nur wenn eines zu aufdringlich war, knurrte er.

Carlita mit ihren Welpen
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Westiemaus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erneutes hallo aus der Schweiz 1 Jahr 8 Monate her #354720

  • Laika
  • Laikas Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1441
  • Dank erhalten: 9460
Hallo Ch-Karin,

irgendwie kann ich in all dem was Du schreibst nicht wirklich klar ein Ziel erkennen, sondern Du beschreibst Deine Träum. Du schreibst immer wieder, was du toll findest (z.B. Pudel, sind gerade in oder so ähnlich), aber nicht, was Du wirklich so ganz selbstlos für die Hunde bewirktst oder aufgrund deiner damaligen Erfahrungen verändert hast, immerhin kennst Du RS seit über 3 Jahren.

Das Hunde Reparaturverhalten entwickeln um sich zu arrangieren wenn man sie wahllos zusammentut, ist nichts Neues, immerhin bleibt der Mensch in der Regel der Stärkere/ Überlegene und die Hunde arbeiten nicht gegen ihren eigenen Verstand und Intellekt - und sie finden immer Lösungen. Ob es ihnen gut tut, erkennt man oftmals wirklich erst, wenn man es anders gesehen hat oder anders mit ihnen lebt und so von ihnen lernen kann.

Ich vergleiche RS gerne mit einer Familienstruktur. In einer normalen Familie gibt es immer (gewachsene) Hierarchien, man ist füreinander da, egal was passiert. Natürlich ist nicht immer eitel Sonnenschein, natürlich gibt es auch mal Streit, natürlich braucht jeder seinen Raum sich zu entwickelt – aber egal was passiert, Familie ist ein Band, an dem immer und jeder wieder aufgefangen wird, sich grundsätzlich wohl fühlt, sich fallen lassen und sich grundsätzlich geborgen fühlen kann, man gehört einfach dazu, in guten wie in schlechten Zeiten. Auch in Struktur ist nicht immer eitel Sonnenschein, auch da gibt es ernsthafte Diskussionen, da wird gerempelt, gestritten, mit dem Ziel eine funktionierende, sichere Gemeinschaft zu werden…aber am Ende wissen die Hunde doch, daß sie zusammen gehören, jeder seinen Job im Sinne der Gemeinschaft erfüllen möchte/könnte/würde wollen.

Und dann gibt es in der Menschenwelt die WG (Wohngemeinschaft). Jeder denkt zuerst an sich, es gibt vereinzelt gemeinsame Interessen, man hat auch mal Spaß, man streitet mal, aber eigentlich macht jeder sein Ding und geht und kommt, wie man lustig. Ähnlich ist Unstruktur, nur das die Hunde nicht einfach gehen können, egal, wie es in ihrem Inneren aussieht, egal wie schlimm es für sie ist, egal wie sie entscheiden würden, egal wieviel Raum sie haben, damit ist es vllt. ein bisschen leichter….sie müssen irgendwie damit klar kommen und „nett“ sein. Für den Mneschen, der evolutionsbedingt ja nun mal etwas anders tickt als ein Hund, sieht das oftmals nicht wirklich schlimm aus, funktioniert halt......was durchaus dem Grundtenor unserer aktuellen Gesellschaft entspricht.

Und genau das hat nichts mit Struktur und RS zu tun. Genau das pflegst Du gerade und möchtest aktuell nichts in Deinem Hausbestand verändern. Du schreibst, daß Du keine Hunde einschätzen kannst, vermutest aber laufend Stellungen, Du schreibst über das Verhalten vermuteter Stellungen, wo sich abzeichnet, daß Deine Vermutung falsch ist. Auch wenn Du Dir ein Leben mit Hunden anders und nach RS aufbauen willst, welche Denkprozesse sind bei Dir die letzten 3 Jahre im Kopf abgelaufen, daß Du munter über willkürlich behaltene Hunde und vermutete Unstruktur plauders, ohne daß Du das Gefühl hast, daß die Hunde das nicht so toll finden.

Bist Du wirklich sicher, daß Du Deine Hunde Rudelsstellung leben lassen willst und hier richtig bist?

In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Folgende Benutzer bedankten sich: calua, Hope, kripfe, Mel11, Lillifee, Tine, benjamin, Karin. G, Setterlady, katinka7 und 10 andere Leute haben sich zudem bedankt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erneutes hallo aus der Schweiz 1 Jahr 8 Monate her #354727

  • Redaries
  • Redariess Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Irren ist nur menschlich....
  • Beiträge: 7948
  • Dank erhalten: 16467
Ch-Karin- sage bitte nochmal, welche Hunde wurden vor drei Jahren eingeschätzt bei Barbara....ich hatte jetzt zwei raus gehört, vermutlich die, die anfangs noch in deiner Signatur waren (Mbh-V3)?

Woher kommt jetzt Nlh? und wer hat ihn eingeschätzt?
Daniela

"Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede."
Louis Armstrong

In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erneutes hallo aus der Schweiz 1 Jahr 8 Monate her #354732

  • SM mit Tobi
  • SM mit Tobis Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1457
  • Dank erhalten: 5649
Hallo CH-Karin,
wir haben uns vor drei Jahren kurz auf einem WS in Breitengüßbach begegnet.
Ich hab es verfolgt, wie Du mit großer Begeisterung für RS dann umgezogen bist und schnellstmöglich ein 7er Rudel zusammenbringen wolltest.
Du hast es ja gemerkt inzwischen, daß zu einem 7er Rudel mehr dazugehört als "nur" 7 stellungspassende Hunde zusammen zu halten. Leider.
Viele haben mit anfänglicher Begeisterung und dem Gefühl, ja schon alles verstanden zu haben, angefangen und haben sich dann enttäuscht oder gar verbittert abgewandt.
Wenn Du es schaffst, einfaches stetes Interesse und den Willen zu Lernen zu haben und eine Liebe zum Hund, daß er sich selbst sein darf, dann hat RS eine reale Chance.
Aber so wie wir alle erstmal die Hunde entschleunigt haben, damit sie langsam wieder zu ihrem Wesen zurückfinden dürfen, so müssen wir Menschen quasi auch erstmal entschleunigen, um in die feine Beobachtung von Hunden, ihren Kommunikationsformen und Verhaltensweisen hineinzuwachsen.
Ich glaube, es stellt eine unglaubliche Überforderung dar, gleichzeitig eine Hundepension zu führen, Hunde in ihrem sich arrangierenden Reparaturverhalten um sich zu haben und zu händeln und gleichzeitig einen Blick entwickeln zu wollen, für das Besondere des Verhaltens unter passenden Hunden, um sie gegebenenfalls unterstützen zu können in ihrer Entwicklung und im Zusammenwachsen.
Ich würde Dir sehr wünschen, daß Du Dir die Möglichkeit und die Zeit gibst, mit Zwei passenden Hunden ohne weiteres Gewusel drumrum zu beginnen und so langsam in die Komplexität von RS hineinzufinden.
Ich fürchte, Dein zupackendes und begeisterungsfähiges Temperament wird Dir dabei die größte Hürde!
Sabine M.
mit Bernersennhund Tobi NLH

In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Folgende Benutzer bedankten sich: Laika, Lillifee, benjamin, katinka7, Nanni, CH-Karin, Chauns

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erneutes hallo aus der Schweiz 1 Jahr 8 Monate her #354737

  • CH-Karin
  • CH-Karins Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • aus Liebe und Respekt zum Hund
  • Beiträge: 233
  • Dank erhalten: 443
vielen Dank für Eure ausführlichen Antworten.

also zu den Hunden
Carlitos MBH, Elli V3 und Shiba Inu NLH sind alle von Barbara auf Workshops eingeschätzt worden.
Für den NLH suchte ich händeringend nach einem N3 - fand einen Inseratebeschreib der zu ner 3 passen könnte. Holte die Hündin und stellte Videos ins Netz - sie wurde vom Forum als VLH eingeschätzt. Ein von Barbara eingeschätzter V2 war bei mir und mit dem machten wir nochmals "Gegenprobe" der V2 hat eindeutig bestätigt, dass es sich um ein VLH handeln muss.
Einzig Milo, mein Boxer-Dalmatiner ist einfach nur von mir geraten.

ja, ich wollte unbedingt Struktur! und dann holte mich mein Leben, mein Ist-Zustand ein. Ich bin gelernte Winzerin, wohne abgeschieden, bin alleinerziehend (als Winzerin verdient man nicht viel, zudem hat es hier keine Reben). Mein Sohn hat Mi und Fr Nachmittag und Sa und So frei und 15 Wochen Ferien - wie soll ich Geld verdienen, was kann ich da für einen Job machen???
Eine RS-Pension, das wäre toll gewesen ABER ich kenne keinen einzigen eingeschätzten Hund, ausser die von mir (durch Barbara eingeschätzt)

Eine Zeitlang konnte ich mir nicht mal 2 Hunde leisten aber die vermeintliche N3 die ich extra geholt habe, will nicht weg! Ich kann sie nicht vermitteln, ich habe es wirklich versucht, an tolle Einzelplätze aber sie mutiert zum wilden Raubtier wenn sich jemand für sie interessiert. Sie will hier bleiben.
Sie ist ein Husky-mix und ist gerne draussen, Tag und Nacht. Milo ist drinnen, wie ein klassischer Familienhund.
Ich denke meine haben sich ganz gut arrangiert. Milo nimmt sich den Pensionshunden an und Carlita geniesst draussen ihre Ruhe.

ich verdiene mein Geld momentan noch mit wechselnd kommenden Hunden.
ich versuche, RS hin oder her, in guten Grüppchen zu spazieren.
Gerne möchte ich eigene Erfahrungen sammeln können.
Es wäre schön, hier zu sehen, wie passende Hunde agieren. Mein altes Bauernhaus hat 7 Zimmer und Nebenräume, es bestehen also einige Möglichkeiten aber ich habe keine eingeschätzten Hunde.

was ich habe, ist Begeisterungsfähigkeit und Träume! Ja ich habe Träume und schon mancher wurde war.
Was ich momentan an Struktur in mein Haus bringen kann, wäre ein strukturierter Wurf.
ich könnte Pensionshunde einschätzen lassen, ihre Halter sensibilisieren um dann irgendwann sogar strukturierte Ferien an zu bieten.
Wenn die Leute doch nur um die RS ihres Hundes wüssten, dann könnte ich es ausschreiben: von 17-27 Juli 1 Platz frei für ein NLH ab 25 Kg oder wie auch immer....

der Clou ist doch, dass sich die Leute für RS verschliessen, weil andauernd Perfektion gefordert wird.

RS ist hundegerecht!!! jetzt muss es nur noch menschengerecht an den Mensch gebracht werden.

und ja ich träume, ich träume davon, dass es normal ist zu wissen welche RS der eigene Hund hat, ich träume davon, dass Hundehalter beim Züchter nach einer bestimmten Stellung fragen, ich träume davon, dass man N3 und NLH als Team abgibt, dass Züchter nach RS züchten, dass die Hunde wieder klarer werden, das RS in aller Munde ist. Dass eines Tages die Menschen fast ausschliesslich mit passenden Gassipartnern spazieren.....
es ist ein Traum und wäre ein Gewinn für die Hunde
aber es ist aktuell nicht so - nun wie kommt man dahin? Für mich steht fest: MIT FREUDE!!!

wie die Schule, sie sollte Freude am lernen vermitteln
RS sollte Spass machen dürfen! erst muss es doch mal in die Köpf der Menschen. Wenn es mal verankert und sogar selbstverständlich wäre und nach RS gezüchtet würde, würden auch die Hunde klarer.
ich wünschte mir mehr Offenheit und Leichtigkeit, auch die Hunde brauchen Zeit, die Menschen auch.
Wir sind alle individuell, lernen individuell, jeder geht seinen eigenen Weg und muss für sich lernen.
Ich finde es schön und wünschenswert, wenn sich Menschen Gedanken machen, was ihr Hund für eine Stellung haben könnte. Sollen sie doch raten, sollen sie doch bitte ihren Hund beobachten und erahnen wollen was er mitteilen möchte, das ist doch wünschenswert und der Beginn sich mit etwas auseinander zu setzen. und ja sie können es nicht! und ja sie werden t.w total überrascht sein über das tatsächliche Ergebnis aber das heisst doch nicht, dass sie nicht überlegen sollen.

ja ich habe Träume und einer davon ist, dass wenn ich einen strukturierten Wurf hätte, ich eine Kamera installieren würde, Interessierte könnten zusehen, wie die Welpen arbeiten, könnten zusehen wie sich die Hunde entwickeln und in ihrer Stellung agieren. RS wäre greifbar, spürbar offensichtlich- für viele ich scheue mich nicht vor Facebook und Co ich würde mich auch auf dieser Plattform präsentieren und für RS stark machen. (ich weiss nicht ob das überhaupt gewünscht würde und würde mich selbstverständlich nach dem Verein richten)
ich finde RS absolut wichtig aber es überfordert doch noch die meisten Menschen, wenn absolute Disziplin gefordert wird. Sie machen zu und stempeln es als Spinnerei ab - ein Mythos

ich kann meinem Hausbestand MOMENTAN keine Struktur bieten auch wenn dies wünschenswert und erstrebenswert ist, dennoch möchte ich es so wie es für mich momentan möglich ist mit RS auseinandersetzen und sie so gut es geht zu leben.
Menschen dafür sensibilisieren und evt ihre Hunde durch Barbara einschätzen lassen. usw. das eine führt zum anderen aber es braucht Zeit und Geduld auch für den Menschen.

Das Gute bei mir in der Ruhe und Abgeschiedenheit ist, hier werden die Hunde entschleunigt!

Hier oben habe ich zur Ruhe und auch zu Gott gefunden. Ich lebe mehr oder weniger im Einklang mit der Natur, halte und schlachte meine Tiere selber ect... Ich habe gelernt bei mir zu bleiben, was für Dich richtig ist, muss für mich noch lange nicht stimmen. Wir sind hier um zu lernen, jeder auf seine Weise. Ich verurteile nicht mehr und ich gehe immer erst vom Positiven aus. und genau mit dieser Leichtigkeit kann ich gut Menschen für RS begeistern.

Einige haben Disziplin, viel Wissen, ein Teilrudel usw, ich habe Begeisterungsfähigkeit - ich finde das passt total und das ich genau richtig bin hier ;)

Ein frischer Wind tut doch gut und ich bin auch kein Orkan mehr sondern ein angenehm warmes Lüftchen, vor welchem man aber auch einfach die Fenster schliessen kann :silly: :silly:

Nun wünsche ich allen einen wunderschönen Tag und falls ich mich erst Mo wieder melde, wäre das aus Zeitgründen......

ein schönes Weekend, liebe Grüsse aus der Schweiz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erneutes hallo aus der Schweiz 1 Jahr 8 Monate her #354740

  • Tine
  • Tines Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 366
  • Dank erhalten: 1539
Hallo CH-Karin,

das hört sich alles toll an. Teile davon würde sich sicher jeden von uns hier wünschen!!

Nur leider ist das alles Utopie! Wir haben bei uns in der Strasse 10-12 Hunde. KEINER, wirklich keiner der HH interessiert sich nur im Entferntesten für RS, geschweige denn für eine andere Sichtweise auf ihre Hunde.

Ich habe es mal versucht, einer Nachbarin mit ihrem hyperaktiven, überdrehten Hund zu helfen und ihr ein bißchen von RS erzählt. Ganz grob nur, aber sie hat nur große Augen gemacht und konnte nicht verstehen, wie jemand in ganzen Sätzen mit seinem Hund spricht. Ihr Hund hat allerdings meine Erklärungen sehr gut angenommen und ich hatte das Gefühl, er würde lieber mit mir nach Hause gehen als bei ihr zu bleiben.. :-)

Ich wünsche dir alles Gute auf deinem Weg - auch wenn es kein leichter sein wird.

Viele Grüße aus dem Allgäu.
LG Tine und Werner jetzt ohne Roy, dafür mit Hope

Hope (VLH/schwach bis fähig)
(28.05.2014)
eingeschätzt am 19.03.17

Golden Retriever (20.10.2001 - 24.01.2017)
35 kg, ca. 60cm
VLH a.D. (war stellungsfähig)

Man bekommt immer den Hund, den man braucht. Wir hatten Roy!
Folgende Benutzer bedankten sich: kripfe, katinka7, Vera, corvapa, Zobolino, mehrLila, Chauns

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erneutes hallo aus der Schweiz 1 Jahr 8 Monate her #354757

  • kage
  • kages Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 15918
  • Dank erhalten: 25661
Du machst einen gravierenden Fehler in puncto RS.

Einem einzelnen Hund mit dem Wissen es ein bisschen leichter zu gestalten, geht aus der Sichtweise Mensch mit Hund heute.

Was nicht geht, RS Struktur zu leben unter der Sichtweise Mensch mit Hund heute.

In dem Moment wo Struktur aufgebaut wird, setzt Du in den passenden Hunden ihre Welt in Gang.

Setzt Du die Welt der Hunde in Gang , bist Du verpflichtet dich an die RS Regeln der Hunde zu halten. Das hat nichts mit Perfektionsansprüchen unsererseits zu tun, sondern das lernen uns unsere geschaffenen Strukturen. Machst Du es, wirst Du Mensch innerhalb der Struktur als Gemeinschaftswesen geachtet und man kooperiert mit Dir.

Träumst Du RS aus Sicht der Menschen, die Stellungen stimmen, aber die Stellungsfähigkeiten sind unterschiedlich und Du bist emotional nicht in der Lage sich den Regeln von RS Struktur anzupassen , setzt Du Reparaturverhalten der Hunde in Gang. Du selber rückst weiter in der Achtung der Hunde nach hinten, weil Du den Hunden Probleme bereitest. Die Hunde verselbständigen sich und beginnen selber zu korrigieren und letztendlich auszusortieren.

Wir sind der 'Auffassung, das RS erst einmal mit einem Eckhund begonnen werden sollte. Klappt es mit Mensch und ihm gut, kann man erst dann um einen passenden Hund weiterbauen. Klappt es mit Mensch und diesen beiden gut. Kann man mit 2 weiteren Hunden den Aufbau betreiben.

Wir lehnen es in der Zwischenzeit ab, das Hunde Struktur erhalten, auch wenn sie innerhalb Struktur ihre Probleme ablegen, wenn der Mensch noch Wissenslücken hat. Nicht weil wir Perfektion fordern, sondern weil die Hunde nicht nach Wunsch der Menschen einfach stehen bleiben.

So toll den Hunden mit RS geholfen werden kann, ist der Mensch der Faktor, der es in vielen Fällen verbietet, RS überhaupt weiterzugeben.

Ich kann Tine nur Recht geben. Die meisten Hundehalter überstülpen ihre Hunde mit menschlichen Emotionen und macht der Hund ein Problem anschließend, wollen sie nur die Lösung für das äußere Problem.

Da kommt man mit primitivem, punkt genauem Abbruch konditionierter Hundeschulmethoden, verbunden mit Zirkusübungen weiter, egal wie es verpackt wird . Dieser Typus Hundehalter will doch geistig gar nicht , dass man ihm sein primitives Weltbild vom Hund wegnimmt, auf dem er seinen gesamten emotionalen menschlichen Müll entladen kann.

Lese mal Deine eigene Beschreibung von Deiner Unstruktur. Nur weil Du mit 3 unterschiedlichen Eckhunden Deine Struktur lahm legst, kannst Du anfangen Dir Märchen auszudenken, wie gut es allen geht.

Wenn Dein VLH sich schlecht vermitteln läßt, dann ist er stellungsfähig und er erkennt eher wie Du das die ihm vorgestellten Menschen eher Probleme bereiten als für ihn einen Mehrwert darzustellen.

Ich persönlich finde es einfach nur gefährlich RS light Versionen sich einzubilden. Das kann man nur, wenn man von RS Struktur keine Erfahrung hat. Sondern sich wieder einmal nur es einfach machen möchte.

RS ist nicht einfach für den Menschen, so lange er unwissend darin nur herumstochert. Man schadet damit nur RS, weil jedes menschliche Scheitern auf RS zurückfällt und damit ist keinem Hund geholfen.
RS ist kinderleicht für den Menschen umzusetzen und die menschlichen Eckdaten den Hunden zu vermitteln, der den Mechanismus RS Struktur in sich aufgenommen hat und die Regeln akzeptiert.
Barbara Ertel
Nachrangrudel aufgebaut aus Welpen geboren in strukturierten Würfen
MBH geb. 28.12.2012 _ stellungsstark
Wurf : kompletter Vorrang
Mutter N2 - Vater NLH -
Hausbestand beim Züchter kompletter Nachrang
N2 geb. 23.05.2013 _ stellungsstark _
Wurf: perfekter Wurf - komplett alle 7 Stellungen
Mutter MBH - Vater VLH
Hausbestand: Mutter MBH
N3-NLH geb. 18.10.2013 _ stellungsstark
Wurf: kompletter Nachrang + V3 Stellung
Mutter: MBH - Vater: VLH
Hausbestand: beide Elternteile

Menschliche Achtung gegenüber Hunden bringt den Hunden mehr als menschliche Liebe zu Hunden
Folgende Benutzer bedankten sich: benjamin, Karin. G, Cool Man, Nanni, Mimmi, SM mit Tobi, tamtam14, Vera, mehrLila, Leohund und 1 andere Leute haben sich zudem bedankt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erneutes hallo aus der Schweiz 1 Jahr 8 Monate her #354764

  • Jasmin
  • Jasmins Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • NLH, stellungsfähig.
  • Beiträge: 2238
  • Dank erhalten: 4360
Hallo Karin,

danke Dir herzlich, daß Du so offen schreibst, was Du denkst, wie Du lebst und was Du Dir wünscht und auch nicht zuletzt Deine Träume uns beschreibst.

Bei Beschreibung von eigenen Träumen werde ich persönlich hellhörig, da ich selbst ja auch Träume habe. Ich glaube, irgendwie kann ich Dich verstehen und es nachvollziehen, nur würde ich anders ansetzen. Also ich meine, sicher, würde ich mir auch wünschen, daß andere Menschen für RS offen werden, aber des ist so weit entfernt. Ich setze da eher bei mir selbst an. Und Du wohnst so wunderbar in der Natur mit viel Räumlichkeit, wenn ich Dich richtig verstanden habe?
Herzlichen Gruß
Jasmin

NLH - Loui, * 2010, 65 cm, 30 kg.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von kage.

Erneutes hallo aus der Schweiz 1 Jahr 8 Monate her #354772

  • CH-Karin
  • CH-Karins Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • aus Liebe und Respekt zum Hund
  • Beiträge: 233
  • Dank erhalten: 443
hallo kage, danke für Deine ausführliche Antwort.

der Shiba Inu NLH und die vermutete VLH (ich hatte gehofft sie sei eine N3, war leider nix), haben zwar zeitgleich bei mir gelebt, da ich die Hündin für den NLH geholt hatte aber nach dem ersten Aufeinandertreffen wurden sie getrennt! Das hätte niemals funktioniert mit den 2 auch nicht bei mir in der Abgeschiedenheit.

ich lebe momentan mit dieser Hündin (vermutete VLH) und einem uneingeschätzten Hund zusammen.

Was ich bei Carlitos MBH und seiner Elli V3 feststellen konnte, war, dass V3 ihm erst total gut getan hat aber er, wie Du schreibst, ist bei ihm sein stellungswissen aktiv geworden und er wollte arbeiten, die V3 aber nicht. Die Arbeitsunlust von V3 hat ihm nach ca 14 Tagen angefangen mühe zu bereiten.....

Es ist schwierig zu schreiben ohne falsch verstanden zu werden.

Auf jeden Fall möchte ich gerne wieder aktiver teilnehmen können, um mehr zu lernen und zu erfahren.
Für mich steht klar, dass jeder Hund mit gewissen Veranlagungen geboren wird aber auch, dass in der heutigen Form der Hundehaltung wesentlich mehr Aspekte beachtet werden müssen als "lediglich" die passenden Stellungen zusammen zu führen.
Obschon das Ganze einfach und dennoch komplex ist, finde ich es wesentlich, dass man sich Gedanken über die angeborenen Fähigkeiten seines Hundes macht.

... was ich mit Perfektion meinte ist, dass ich den Anschein bekomme, dass ich nicht willkommen bin, nur weil bei mir momentan vermutete Unstruktur herrscht.
Ich finde die Rudelstellung wichtig, auch wenn ich sie momentan nicht in Vollendung praktizieren kann. Ich möchte mich weiterentwickeln und lernen auch wenn ich momentan, auch wegen meiner Pension, nichts an meinem Hausbestand ändern kann.

ich schicke meinen Antrag einfach mal ab und sehe ob Ihr mich annehmt oder nicht oder soll ich es unter meinen momentanen Lebensumständen bleiben lassen? 120 bz 160 Euro sind auch für mich nicht wenig, ich bezahle das sehr gerne, da Ihr ein unglaubliches Wissen besitzt und viel Zeit investiert und ich selbstverständlich gerne bereit bin für dieses zur Verfügung gestellte Wissen zu bezahlen. Ungerne möchte ich aber wegen meiner Unstruktur nach kurzer zeit wieder aus dem geschlossenen Bereich entfernt werden.

ich hoffe ich werde richtig verstanden. Ich bin einfach sehr daran interessiert mein klitze kleines praktisches Wissen über die Rudelstellungen zu erweitern.

wünsche allen ein schönes Wochenende und hoffe Ihr nehmt mich an und "duldet" meine momentane Lebenssituation.

Liebe Grüsse, Karin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: caluaBerichte und InformationenLiLumehrLilaMel11
Ladezeit der Seite: 0.498 Sekunden