Der Verständigungsschlüssel zum Hund für Züchter, Trainer und Hundehalter

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Anfeindungen

Aw: Anfeindungen 5 Jahre 5 Monate her #125706

  • Cuvacfrau
  • Cuvacfraus Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 990
  • Dank erhalten: 2640

AlGla schrieb: Ich habe mich schon lange hier nicht mehr zu Wort gemeldet, aber bei diesem Blogpost habe ich im Zuge einer "Blogparade" auch mal einen Kommentar abgesetzt [unter AHB-Blog(g)er], der unglaublicherweise auch freigeschalten wurde.


Du warst das :woohoo:
VG Anja
Anja (menschlicher NLH)
mit Ilja (Slovensky Cuvac Rüde, geb. 28.05.2015)

Ich werde dich nie vergessen:
Djule (Slovensky Cuvac Hündin, N3 fähig, 2004-2015)

Wer damit aufhört, sein „Gesamtbild“ zu ändern,
wenn er neue Erkenntnisse gewonnen hat,
ist im Grunde geistig gar nicht mehr wirklich am Leben.
Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Anfeindungen 5 Jahre 5 Monate her #125716

  • kage
  • kages Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 15918
  • Dank erhalten: 25672

DiePodiBande schrieb:

cabixa schrieb:
Menschen sehen Sekunden, Minuten, Szenen, Verhalten ... und daraus Urteilen sie ohne sich weiter damit zu beschäftigen, zu hinterfragen, zu beobachten, zu vergleichen. Zu diesen Menschen zählen wir nicht mehr.


Moment mal *grübel* Aber genau so funktioniert doch die Einschätzung *kopfkratz*
Sekunden, Minuten, Szenen, Verhalten. Von einem Hund und dann mit einem weiteren. Dann steht das Ergebnis fest.


:woohoo: Nicht das Ergebnis von RS, dann hast Du die Bodenplatte von RS ausgehoben, denn das darauf aufzubauende Fundament, die Wände, Dach, Dachgebälk, Dachsparren, Dachschindeln, Decke, Fußböden, Innenputz, Außenputz,Türen, Fenster und mehrere tausend notwendige Nachfolgearbeiten kommen dann erst, wenn Du den Hunden ein strukturiertes Weiterleben ermöglichst, erst dann beginnst Du zu lernen.

Die Stellung zu wissen und hinterher stehen zu bleiben verbaut die Möglichkeit zu unabhängig eigenem Lernen.
Barbara Ertel
Nachrangrudel aufgebaut aus Welpen geboren in strukturierten Würfen
MBH geb. 28.12.2012 _ stellungsstark
Wurf : kompletter Vorrang
Mutter N2 - Vater NLH -
Hausbestand beim Züchter kompletter Nachrang
N2 geb. 23.05.2013 _ stellungsstark _
Wurf: perfekter Wurf - komplett alle 7 Stellungen
Mutter MBH - Vater VLH
Hausbestand: Mutter MBH
N3-NLH geb. 18.10.2013 _ stellungsstark
Wurf: kompletter Nachrang + V3 Stellung
Mutter: MBH - Vater: VLH
Hausbestand: beide Elternteile

Menschliche Achtung gegenüber Hunden bringt den Hunden mehr als menschliche Liebe zu Hunden
Folgende Benutzer bedankten sich: cabixa, Dorijö

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Anfeindungen 5 Jahre 5 Monate her #125720

  • Billie
  • Billies Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 337
  • Dank erhalten: 347
moinsen
ich musste dieses posting erstmal verdauen. Klar kann man das hier als reine Sekte sehen mit einer Anführerin :P Das ist hier schon sehr speziell. Da kommt jemand daher und hat das "alleinige Wissen" und behauptet auch noch, dass alle anderen ihre Hunde nicht art-hund gerecht halten. Es deswegen jedoch gleich abzulehnen? Wo kämen wir da hin, man denke nur an Galileo und sein "die Welt ist rund".
Es als reine Geldmache zu sehen, höö. Wäre eine clevere Idee. Ich sehe mich aber nicht so doof wie von der Schreiberin behauptet. Und die Art und Weise wie sie schrieb, Nein Danke, das muss ich nicht haben. So jemanden kann ich nicht ernst nehmen.
Ich finds auch nicht so prickelnd meine Hündin solange im Auto zu lassen aber da von Tierquälerei zu schreiben. Hallo gehts noch? Das ist ne Ausnahmesituation geht nicht anders zu regeln. Das wird meine Hündin schon ohne Schaden überleben.
Gut finde ich, dass der Beitrag hier stehen darf!
Ich bin noch keine tiefgläubige Anhängerin, ;) dennoch durchaus bereit mich einzudenken und werde auch sicher zu einer Einschätzung fahren ( bin etwas klamm, muss erst sparen, wobei ich den Betrag nicht zu hoch finde, aber die Fahrt z.B muss mir noch ein Auto mieten usw. ) Was ich jedoch sicher schon nach 5 Tagen weiß, ist, ich habe hier schon etwas dazugelernt. Dafür schon mal Danke an Alle :thumb:

herzlichst
Billie
winke Billie

Fine JRT N3 stellungsfähig
geb. 2006
Folgende Benutzer bedankten sich: cabixa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Billie. Begründung: Ergänzung zu klamm ;-(

Aw: Anfeindungen 5 Jahre 5 Monate her #125723

  • kage
  • kages Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 15918
  • Dank erhalten: 25672

Billie schrieb: moinsen

Ich finds auch nicht so prickelnd meine Hündin solange im Auto zu lassen aber da von Tierquälerei zu schreiben. :thumb:

herzlichst
Billie



Es sind die Eckdaten bekannt die bei uns während eines WS notwendig sind.

Da fängt bei mir schon die Auswahl zwischen einem guten und schlechten Hundehalter an.

Wenn ich beim reinen theoretischen Lernen nicht begreife, dass Hunde sehr entspannt lange und auch gerne im Auto liegen können, wenn sie passende Stellungen dabei haben, dann muß ich doch weiterdenken. Ich habe noch keine Ahnung was ich mir für Hunde angeschafft habe, also versuche ich nicht alleine zu kommen und nehme mir einen Gassigeher mit, der meine noch nicht eingeschätzten Hunde getrennt aus dem Auto holt und so den Stress der Tiere über den Tag vermindert.

Ich habe doch nicht das Sammelsurium angerichtet, dass hat der Halter ganz alleine und wenn ich mir einen Einzelhund anschaffe, der alleine schon deshalb grundgestresst ist, weil ihm der passende Eckhund fehlt, dann kann ich auch nichts dafür.

Ich halte strukturiert Hunde und zum Vermitteln des Wissens brauche ich erst einmal den einzelnen Hund. Wenn der dann wieder genauso nach Hause fährt wie er gekommen ist, dann ist das auch nicht mein Problem.

Die Krönung an Ignoranz erleben wir immer wieder, nach der Aufklärung was real im Hausbestand vorhanden ist und man erklärt ausführlich was die Tiere untereinander empfinden, bringen die Halter es noch nicht einmal fertig, im parkenden Auto ihre Tiere zu trennen. Oder die Krönung: die absolut nicht zueinander passenden Tiere müssen wieder an die Leine nebeneinander an einer Hand spazieren laufen.

Der größte Teil der bei mir erscheinenden Hundehalter kann froh sein, dass ich überhaupt keinen Ehrgeiz besitze - mein Wissen wirklich unter die Massen zu bringen ,im Gegenteil, wir diskutieren viel mehr im Hintergrund darüber, wie wir noch besser in der Vorauswahl werden können.

Wir vergeuden nach wie vor alle miteinander noch viel zu viel sinnlos unsere Lebenkraft.
Barbara Ertel
Nachrangrudel aufgebaut aus Welpen geboren in strukturierten Würfen
MBH geb. 28.12.2012 _ stellungsstark
Wurf : kompletter Vorrang
Mutter N2 - Vater NLH -
Hausbestand beim Züchter kompletter Nachrang
N2 geb. 23.05.2013 _ stellungsstark _
Wurf: perfekter Wurf - komplett alle 7 Stellungen
Mutter MBH - Vater VLH
Hausbestand: Mutter MBH
N3-NLH geb. 18.10.2013 _ stellungsstark
Wurf: kompletter Nachrang + V3 Stellung
Mutter: MBH - Vater: VLH
Hausbestand: beide Elternteile

Menschliche Achtung gegenüber Hunden bringt den Hunden mehr als menschliche Liebe zu Hunden
Folgende Benutzer bedankten sich: calua, cabixa, Lilianerose

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von kage.

Aw: Anfeindungen 5 Jahre 5 Monate her #125724

  • Karosa
  • Karosas Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 15647
  • Dank erhalten: 14139

Billie schrieb: moinsen

Ich finds auch nicht so prickelnd meine Hündin solange im Auto zu lassen aber da von Tierquälerei zu schreiben. :thumb:

herzlichst
Billie


Das könnte natürlich an der Größe des Hundes im Verhältnis zum Auto liegen. Aber das ist ein Problem des Halters, wenn das Auto zu klein ist für die Hunde.
Liebe Grüße
von Karosa



In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.


www.tredition.de/?books/ID21559/Der-Vers...sschluessel-zum-Hund
Folgende Benutzer bedankten sich: Supersuse

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Anfeindungen 5 Jahre 5 Monate her #125728

  • Maren
  • Marens Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Es ist, wie es ist und es kommt, wie es kommt.
  • Beiträge: 429
  • Dank erhalten: 810
Also die "Problematik" mit dem Auto kann ich am wenigsten nachvollziehen! Da hat doch nun wirklich jeder selbst die Verantwortung! Ich schätze mal, das niemand gezwungen wird, die Hunde den ganzen Tag im Auto zu lassen. Wenn ich als Teilnehmer nicht die Möglichkeit habe, mich nach eigenem Ermessen um den eigenen Hund zu kümmmern, immer vorausgesetzt, es stört gerade nicht, dann ist das tatsächlich zu kritisieren, aber das kann ich mir nicht vorstellen.

Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass einige Hundehalter Probleme damit habne, die Hunde eine Weile im Auto zu lassen, sogar im Rahmen von Einezelstunden, wenn es mal etwas zu besprechen gibt und die Anwesenheit des Hundes stört oder ablenkt (was ja auch schon tief blicken lässt).

Wenn mein Hund mal den ganzen Tag im Auto sitzen muss und das blöd findet, dann hat er halt mal einen blöden Tag. Hab ich auch manchmal, überlebt man schon!
V3 Hexe, Jack Russel Terrier, *2010, stellungsfähig
MBH Sunny, Jack Russel Mix, *2010, stellungsfähig
Folgende Benutzer bedankten sich: Supersuse

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Anfeindungen 5 Jahre 5 Monate her #125730

  • LiLu
  • LiLus Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 4147
  • Dank erhalten: 9541

Maren schrieb:
Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass einige Hundehalter Probleme damit habne, die Hunde eine Weile im Auto zu lassen, sogar im Rahmen von Einezelstunden, wenn es mal etwas zu besprechen gibt und die Anwesenheit des Hundes stört oder ablenkt (was ja auch schon tief blicken

:thumb:
Jedem steht es frei, sich die Zeit für seinen Hund zu nehmen die er braucht. Sind doch alles erwachsene Menschen.
Dann sieht er halt die eine oder andere Einschätzung nicht und geht dafür im weiteren Umfeld mit seinem Hunde eine Runde. Alles kein Problem ;)
LiLu

In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.


„Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel.“
– Helmut Schmidt (1918 – 2015)
Folgende Benutzer bedankten sich: Supersuse, cabixa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Anfeindungen 5 Jahre 5 Monate her #125731

  • kristinmitpodi
  • kristinmitpodis Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 13139
  • Dank erhalten: 16716
Zumal die Hunde der Verfasserin dieses überaus sachlichen Artikels ihre Hunde gar nicht so lange ununterbrochen im Auto lassen musste wie beschrieben.
Um 9.30 Uhr war Beginn, erst Theorie, dann wurde eingeschätzt bis 13 Uhr, von 13 bis 14 Uhr war Mittagspause.
Zwischen 9.30 Uhr und 13 Uhr liegen dreieinhalb Stunden. Während dieser dreieinhalb Stunden wurden ihre Hunde eingeschätzt, waren also gar nicht die ganze Zeit im Auto. :evil: :evil:
Ich war ja auch vor Ort. :whistle: :whistle:
Um 14 Uhr ging es also weiter bis ca. 17 Uhr. Sie ist aber vorher schon gefahren.

Meine Hunde schlafen entspannt im Auto, und sie können durchaus drei Stunden schlafen. Ich verstehe nicht, warum manche Hunde öfter raus müssen.

Übrigens, für alle Neulinge: Man darf während der Einschätzung jederzeit mit seinem Hund spazieren gehen, nur muss der Hund angeleint vom Parkplatz weg geführt werden und es ist Abstand von der Wiese zu halten, denn die Hunde werden eben gerade nicht planlos aufeinander losgelassen, auch wenn die Dame überaus sachlich etwas anderes behauptet.

Wie ihrem Artikel deutlichst zu entnehmen ist, hatten ihre eigenen Hunde absolut ruhige Begegnungen mit dem passenden Hund ( ich war dabei und kann das bestätigen), denn wäre es anders gewesen, hätte sie es sich sicher nicht nehmen lassen, dies auf bekannt reißerische Art von sich zu schleudern.
Folgende Benutzer bedankten sich: Supersuse

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von kristinmitpodi.

Aw: Anfeindungen 5 Jahre 5 Monate her #125737

  • nott
  • notts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1000
  • Dank erhalten: 3551

Karosa schrieb:

Billie schrieb: Das könnte natürlich an der Größe des Hundes im Verhältnis zum Auto liegen. Aber das ist ein Problem des Halters, wenn das Auto zu klein ist für die Hunde.


Na ja, ganz so einfach ist es ja nun nicht. Die meisten haben die Größe ihrer Autos nicht für Dauerbewohnung gekauft, sondern um sich selbst und den Hund von A nach B zu transportieren. Ich habe normalerweise kein Problem, meinen Hund mal eine Weile alleine im Auto zu lassen. Allerdings stelle ich mir das in den Sommermonaten nicht so einfach vor.
Ich habe einen WS im Juni gebucht, weil vorher leider nichts frei war und ich auch schnellstmöglich Bescheid wissen möchte.
Wenn es nicht gerade regnet oder bedeckt ist, wird es für jeden Hund eine Zumutung lange im Auto zu bleiben. Für unseren Leonberger undenkbar.
Eine Begleitperson mitzunehmen wäre möglich, aber die müsste ja dann zusätzlich 100 € bezahlen. Ich werde mir überlegen müssen, wie ich das löse. Es wäre zwar schade, wenn ich einiges an der Einschätzung der anderen Hunde nicht beobachten kann, denn dabei lernt man ja sehr viel, aber das Wohlergehen meines Hundes ist mir dann doch wichtiger.

Viele Grüße
Marion

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von nott.

Aw: Anfeindungen 5 Jahre 5 Monate her #125740

  • tantekaethe
  • tantekaethes Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1104
  • Dank erhalten: 766

nott schrieb: Ich habe normalerweise kein Problem, meinen Hund mal eine Weile alleine im Auto zu lassen. Allerdings stelle ich mir das in den Sommermonaten nicht so einfach vor.
Ich habe einen WS im Juni gebucht, weil vorher leider nichts frei war und ich auch schnellstmöglich Bescheid wissen möchte.
Wenn es nicht gerade regnet oder bedeckt ist, wird es für jeden Hund eine Zumutung lange im Auto zu bleiben. Für unseren Leonberger undenkbar.
Eine Begleitperson mitzunehmen wäre möglich, aber die müsste ja dann zusätzlich 100 € bezahlen. Ich werde mir überlegen müssen, wie ich das löse.


Ja, auf dem Problem haben viele von uns auch schon rumgedacht. Die meisten lösen es mit Planen, die übers Auto gespannt werden, oder Rettungsdecken, die mit Magneten befestigt werden. Und dann natürlich die Hunde so unterbringen, dass man möglichst viele Fenster aufmachen kann.

In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Folgende Benutzer bedankten sich: Supersuse

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: caluaLiLuMel11mehrLila
Ladezeit der Seite: 0.315 Sekunden