Der Verständigungsschlüssel zum Hund für Züchter, Trainer und Hundehalter

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: RS und Erziehung....

Aw: RS und Erziehung.... 4 Jahre 11 Monate her #151860

  • tamtam14
  • tamtam14s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1282
  • Dank erhalten: 2123

calua schrieb: Genua, so ist es Kristin,

hat doch Barbara schon oft erklärt:

hat der Eckhund sich mit seinem Wächter-Bindehund, egal ob nun N oder V,
zusammengearbeitet,
dann darf der Dreier vorgehen udnwächtern.

ist der Eckhund sich über die Führung des Dreiers noch nicht sicher, nimmt der Eckhund den Deier hinter sich.

betrifft nur Raus-reingehen, aus-einsteigen und so,
nicht Futter etc.


Calau.. deine erklärung leuchtet mir vollkommen ein.. hat mir mein bauchgefühl auch so gesagt.. danke.. :thumb:
Herzliche Grüße, Manuela


In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.


Wenn es im Himmel keine Hunde gibt.. gehe ich dort nicht hin...Punkt!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: RS und Erziehung.... 4 Jahre 11 Monate her #152262

  • dobokatze
  • dobokatzes Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 2206
  • Dank erhalten: 7631

Sabuco schrieb: Du musst zwischen Menschenwelt und Hundewelt unterscheiden.

Alles, was sich in der Menschenwelt abspielt (Bett- oder Couch, Pfoten abtreten, Leinenpflicht, Straßenverkehrsregeln etc.) läuft bei passenden Hunden genauso ab, wie bei chaotischem Hundebesatz. Diese Erziehung ist bei allen Hunden identisch notwendig. Das einzige, was sich im Rudel ggf. ändert, ist die Reihenfolge in der jeder dran ist.

Alles, was die Hunde innerhalb seines passenden Hausbestandes untereinander angeht, lässt man die Hunde auch untereinander selbst regeln und mischt sich als Mensch nicht unnötig oder sogar zerstörerisch ein. Dies kann natürlich auch Dinge betreffen, die in der herkömmlichen Szene unter Erziehung fallen.
.

Ich habe mir dieses Thema mal durchgelesen und gehoffte Antworten auf meine Fragen zu finden, da es nicht so ist stelle ich diese hier.
Mein Altbestand an Hunden (V2, N2 und NLH) haben alle die Erziehung einer Hundeschule erlebt. Die neu dazugekommenen Hunde nicht. Da es ja auch bei RS immer heisst, in der Menschenwelt müssen sich die Hunde anpassen stellt sich für mich die Frage wie bekomme ich das hin. Als Beispiel zwei Situationen mit Weasley diese Woche die anders gelöst werden müssen und ich weiß nicht wie. Weasley kommt von draußen rein, war noch im Tümpel baden, geht in den 1.OG, macht die Schlafzimmertüre auf, springt in mein Bett und reibt sich dort genüsslich trocken. Ich stehe neben dem Bett und erkläre ihm erst freundlich warum das nicht geht, dann lauter aber es stört ihn absolut nicht. Er geht nicht raus. Geschirr hat er nicht an, sonst hätte ich ihn evtl. raus bekommen. Bei Jannis hätte ich ein mal raus gesagt und es wäre erledigt gewesen. eigentlich darf er gar nicht in den 1.OG, habe ich mehrfach besprochen, ist ihm egal.
Die andere Situation ist, dass bei mir manchmal Kunden kommen die Angst vor Hunden haben. Dann müssen die Hunde für 1/2 Std. ins Hundezimmer. Bisher war Weasley sowieso viel in diesem Zimmer auch wenn die Türe offen steht, da er jetzt immer selbstbewusster wird hält er sich auch vermehrt in den anderen Räumen auf. Ich bitte alle 4 Hunde ins Hundezimmer zu gehen, damit die Menschen ohne Angst durch die Diele können. 3 Hunde gehen rein, Weasley nutzt die Situation und setzt sich in Jannis Hundekorb in der Diele. Da ist er dann nicht rauszubewegen. Solche Situationen müssen sich irgendwie lösen lassen ohne dass ich den Staubsauger oder Futter hole, dann funktioniert es aber das kann nicht die Lösung sein.
In der Hundewelt mische ich mich möglichst nicht ein und das funktioniert auch recht gut. Wer hier zuerst durch die Türe geht wenn alle rauslaufen müssen sie unter sich ausmachen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: RS und Erziehung.... 4 Jahre 11 Monate her #152264

  • kristinmitpodi
  • kristinmitpodis Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 13139
  • Dank erhalten: 16716

. Weasley kommt von draußen rein, war noch im Tümpel baden, geht in den 1.OG, macht die Schlafzimmertüre auf, springt in mein Bett und reibt sich dort genüsslich trocken


Da würde ich energisch einschreiten, schon wenn er die Treppe rauf will, und auch körperlich einschreiten, wenn es verbal nicht reicht. Er muss deinen Besitz respektieren.
Folgende Benutzer bedankten sich: tamtam14

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: RS und Erziehung.... 4 Jahre 11 Monate her #152275

  • Terry
  • Terrys Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Bei mir heißt es dann "du kommscht hier nich rein" :) Na ja, so ähnlich. Meine Worte wiederholen sich ja nicht, ich reagiere immer anders (ein Laut, ein Wort, einen Satz).

Darauf bestehe ich auch und erkläre dann dabei warum, wieso, weshalb das jetzt gerade so ist. Das sind Fälle in denen ich nicht freundlich bitte, sondern das ist einfach so. Betrifft nicht nur das rein kommen (da ist es eher AshkiiV3 der dann das Gleiche wie Dein Weasley drauf hat), sondern auch die Straße z.B..

Bei mir ist es gemischt: Besuch erkläre ich ab einen Tag vorher, wenn es dann soweit ist gibt es nur die Anweisung, Besuch ist tabu. Wenn die Hunde (V3/MBH) sofort eine vernünftige Lösung parat haben ok, ansonsten gebe ich vor. Andere Dinge die plötzlich vorhanden sind (z.B. unangemeldeter Besuch) findet dann wieder gemischt statt (erklären, Anweisungen geben, dabei wieder erklären usw.).

Situationsbezogen halt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Terry.

Aw: RS und Erziehung.... 4 Jahre 11 Monate her #152278

  • Zerafina
  • Zerafinas Avatar
  • Besucher
  • Besucher
:lol:
Bei der "Bettgeschichte" hätte ich ehrlich gesagt nicht wirklich über irgendwas nachgedacht,
bei sowas kann ich zur Furie mutieren,
da flieht jeder.

Wenn ich es dann schaffe, recht schnell wieder ruhig zu werden, sind die Hunde niemals wirklich gestresst durch solche Ausbrüche meinerseits.

Was Weasleys ins Hundebett sitzen betrifft, wenn vorherige und anschließende Erklärungen nicht fruchten,
dann würde ich wenn es bekannt ist, dass jemand kommt, einen Kurzführer ans Geschirr machen und ihn daran ins Zimmer führen.

Allerdings finde ich es gerade mit Weasley sehr schwer, eine gesunde Balance zwischen Unterstützung des Selbstbewusstseins und Einfordern der Disziplin zu finden.
Dass das eine Zeitlang ins Gegenteil umschlagen kann, ist doch bestimmt nichts ungewöhnliches?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: RS und Erziehung.... 4 Jahre 11 Monate her #152302

  • Nia
  • Nias Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 2921
  • Dank erhalten: 3590

dobokatze schrieb:
Als Beispiel zwei Situationen mit Weasley diese Woche die anders gelöst werden müssen und ich weiß nicht wie. Weasley kommt von draußen rein, war noch im Tümpel baden, geht in den 1.OG, macht die Schlafzimmertüre auf, springt in mein Bett und reibt sich dort genüsslich trocken. Ich stehe neben dem Bett und erkläre ihm erst freundlich warum das nicht geht, dann lauter aber es stört ihn absolut nicht. Er geht nicht raus. Geschirr hat er nicht an, sonst hätte ich ihn evtl. raus bekommen. Bei Jannis hätte ich ein mal raus gesagt und es wäre erledigt gewesen. eigentlich darf er gar nicht in den 1.OG, habe ich mehrfach besprochen, ist ihm egal.
Die andere Situation ist, dass bei mir manchmal Kunden kommen die Angst vor Hunden haben. Dann müssen die Hunde für 1/2 Std. ins Hundezimmer. Bisher war Weasley sowieso viel in diesem Zimmer auch wenn die Türe offen steht, da er jetzt immer selbstbewusster wird hält er sich auch vermehrt in den anderen Räumen auf. Ich bitte alle 4 Hunde ins Hundezimmer zu gehen, damit die Menschen ohne Angst durch die Diele können. 3 Hunde gehen rein, Weasley nutzt die Situation und setzt sich in Jannis Hundekorb in der Diele. Da ist er dann nicht rauszubewegen.


Mit Bett und Tümpel, da würde ich unterscheiden.Ob du bereits vorher die Regel aufgestellt hast: Im Bett wird sich nicht trockengerubbelt... Wenn ja, würde ich auch energisch auf das Bett gehen und ihn herunterschieben, wenn es mit reden nichts wird... Wenn nicht, würde ich ihm diese Regel erstmal verdeutlichen , erklären und aufzeigen.

Zweite Situation kenne ich auch :lol: Immer gerade dann, wenn man selber etwas angespannt ist und es jetzt, sofort "funktionieren" muss (weil man los muss, Kunden kommen usw) ... Ich denke da hat gerade der MBH Antennen für.
Denn wenn man selber unter Druck steht, wird man etwas hektischer und unklarer. Dann sagt der MBH: Mensch, in dieser Situation lass ich dich doch nicht alleine, du schaffst es gerade nicht klar zu sein. Das kann ich besser und übernehm das mal für dich B)

Sobald man selber wieder völlig klar ist und deutlich transportieren kann, das man alles im Griff hat. Dann geht auch der MBH, wenn man ihn darum bittet und überlässt einem die Situation...
Mika MBH *2011 HSH-Mix
Ronja N2 *2012 HSH
Ratte N3 *2008 TerrierSchäfer-Mix
Carlos NLH *2009 HSH-Mix

Die Ehrfurcht vor der Vergangenheit und die Verantwortung gegenüber der Zukunft geben dem Leben in der Gegenwart die richtige Haltung. (Dietrich Bonhoeffer)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: RS und Erziehung.... 4 Jahre 7 Monate her #191462

  • wuschelnase
  • wuschelnases Avatar
  • Besucher
  • Besucher

calua schrieb: Wenn ich z.B. den ersten Futternapf auf den Boden stelle, geht selbstverständlich der MBH zum Napf und frisst. Die anderen Hunde würden niemals auf die Idee kommen, und zum ersten Napf hingehen.
Alle wissen - und das wissen sie und ist nicht beigebracht - wann wer sein Futter bekommt.


Du fütterst jeden einzeln wartest bis er fertig ist und erst dann bekommt der nächste?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: RS und Erziehung.... 4 Jahre 7 Monate her #191463

  • kristinmitpodi
  • kristinmitpodis Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 13139
  • Dank erhalten: 16716

wuschelnase schrieb:

calua schrieb: Wenn ich z.B. den ersten Futternapf auf den Boden stelle, geht selbstverständlich der MBH zum Napf und frisst. Die anderen Hunde würden niemals auf die Idee kommen, und zum ersten Napf hingehen.
Alle wissen - und das wissen sie und ist nicht beigebracht - wann wer sein Futter bekommt.


Du fütterst jeden einzeln wartest bis er fertig ist und erst dann bekommt der nächste?



Nein, sicherlich nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: RS und Erziehung.... 4 Jahre 7 Monate her #191471

  • cous-kra
  • cous-kras Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 2950
  • Dank erhalten: 5245
Ich habe ja nur zwei, die ich in einem Zimmer füttere. Wenn ich MBHs Npf fülle, hält V3 Emil einen Meter Abstand. Einmal hat er versucht während des Einfüllens aus dem Eimer zu fressen. Ein Knurren von SuKyi MBh hat gereicht und Emi hat gewartet ,bis er dran war.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: caluaLiLuMel11mehrLila
Ladezeit der Seite: 0.276 Sekunden