Der Verständigungsschlüssel zum Hund für Züchter, Trainer und Hundehalter

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Mehrere Hunde, Familie, Arbeit - Wie geht das?

Mehrere Hunde, Familie, Arbeit - Wie geht das? 5 Jahre 1 Monat her #158011

  • Negros Paganini
  • Negros Paganinis Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 84
  • Dank erhalten: 34
Hallo,

ich lese ja erst seit ein paar Tagen mit. Und was mir auffällt das viele von euch 2 oder mehr Hunde haben.
Ich lasse mein Pepper ja in 2 Wochen einschätzen und wenn er überhaupt eine Stellung hat (also auch kein Hund für Einzelhaltung wäre) würde ich sehr gern einen Hund haben, der ihn unterstützen würde. Ehrlich gesagt hätte ich auch so gern einen 2.Hund (Neufundländer). Aber von den jetzigen Lebensumständen ist das absolut nicht machbar :( Wir haben ein Haus gebaut, meine Tochter ist 3 Jahre, bin verheiratet und wir gehen beide Vollzeit arbeiten. Wir brauchen einfach das Einkommen um die mtl. Kosten zu decken. Pepper ist von 07.00uhr bis ca 15.30uhr allein(haben noch eine Wohnungskatze) zu Hause, zum Glück hat er von Anfang an kein "Problem" gehabt, er bellt nicht und wird sicherlich schlafen, ob er seelisch leidet kann ich nicht beurteilen.
Ich komme 16.45Uhr nach Hause, beschäftige mich mit meiner Tochter, dann Abendbrot und gegen 18.00Uhr gehe ich mit Pepper laufen. Sehr oft 1- 1 1/2Std, manchmal auch nur eine halbe Stunde. Ich genieße das Laufen mit ihm, das ist die komplette Entspannung für mich. Zwischendurch machen wir Unterordnung, ich möchte mit ihm die BH Prüfung machen und danach eigentlich mit ihm in die Stöberrichtung gehen, aber vielleicht ist das auch nur von mir egoistisch, ich weiß es nicht. Ich warte die Einschätzung ab. Im Moment schnüffelt er sowieso wie ein verrückter >__<
Tja der Neufundländer ist einfach ein Traum von der Rassebeschreibung.
Aber nun zur eigentlichen Frage, wie macht ihr das mit mehreren Hunden? Arbeit Familie? Wohnsituationen? Auto? Kinder?
LG
Englischer Springer Spaniel
Negros Paganini, Rufname Pepper,
17.11.2012
N2-stellungsfähig
WS27.07.14

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehrere Hunde, Familie, Arbeit - Wie geht das? 5 Jahre 1 Monat her #158013

  • kristinmitpodi
  • kristinmitpodis Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 13139
  • Dank erhalten: 16716
Wenn man Hunde in Struktur hält, entfällt der gesamte Erziehungskram. Ob du einen Hund hast oder zwei, spielt von der Zeit her keine Rolle.
Es ist lediglich eine finanzielle Frage.

Wenn du zwei Hunde vergesellschaften willst, kannst du dir Dinge wie eine Begleithundeprüfung (ist das Pflicht oder für dich ein Spaß?) abschminken. Es stört die Gemeinschaftsbildung der Hunde ungemein, wenn du einen Hund einfach wegnimmst und ihn ganz für dich beanspruchst.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehrere Hunde, Familie, Arbeit - Wie geht das? 5 Jahre 1 Monat her #158016

  • Karosa
  • Karosas Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 15647
  • Dank erhalten: 14139
Die Hunde sollten außerdem eine ähnlche Körpergröße haben, am Besten der Eckhund etwas größer. Stell Dir vor, Dein Spaniel ist ein VLH und soll einen Neufundländer V2 unter Kontrolle bringen! Geht gar nicht.

Wenn Du keine Zeit hast für Kind und den einen Hund, wird es nicht schlimmer sein, wenn Du mehrere Hunde hast. Die können sich dann zusammen unterhalten.
Liebe Grüße
von Karosa



In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.


www.tredition.de/?books/ID21559/Der-Vers...sschluessel-zum-Hund

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehrere Hunde, Familie, Arbeit - Wie geht das? 5 Jahre 1 Monat her #158030

  • Leni
  • Lenis Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 2149
  • Dank erhalten: 7139
Ich kann Kristin und Karosa voll zustimmen:

Bis vor kurzem hatte ich auch nur einen Hund, eine Katze, vier Schildkröten, zwei Kinder, einen Mann, ein Haus und eine halbe Arbeitsstelle. Seit zwei Wochen habe ich alles wie vorher aber zwei Hunde :P
Geplant war der zweite Hund nicht, es sollte wohl einfach so sein...
Die Hunde beschäftigen sich viel miteinander, so dass ich im Augenblick sogar mehr Zeit habe :)
Allerdings geht ein Welpe bei Euch nicht, da die Zeitspanne viel zu lange ist, wo bei Euch keiner zuhause ist :whistle:
Aber mit einem erwachsenen Hund der zu seiner RS passt, hätte Dein Hund wenigstens Unterhaltung.
Aber jetzt erstmal viel Erfolg und viel Neues bei Deinem WS -ich war von dem Wissen der erfahrenen WS-Teilnehmern und von Barbara sehr nachhaltig begeistert, vor allem wie gut alles erklärt wurde, wieso und weshalb etc. Freu Dich drauf!!! :woohoo: :woohoo: :woohoo:
Liebe Gruesse Leni


In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.


Glücklich ist, wer sich nicht darüber sorgt, was ihm fehlt,
sondern sich darüber freut, was er hat.

Sprichwort aus Norwegen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehrere Hunde, Familie, Arbeit - Wie geht das? 5 Jahre 1 Monat her #158034

  • Sanne
  • Sannes Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 8226
  • Dank erhalten: 9789
Also ich mache wesentlich weniger mit den Hunden als vor Rudelstellungen. Vorher hatte ich zwei, nun habe ich vier, noch dazu getrennt in zwei Gruppen - theoretisch also die doppelte Arbeit als mit zwei Hunden :lol:
Die Hunde haben sich aber gegenseitig, wollen gar nicht so viel tun und brauchen keine Bespaßung.
Liebe Grüße von Sanne


In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehrere Hunde, Familie, Arbeit - Wie geht das? 5 Jahre 1 Monat her #158037

  • Flitzi
  • Flitzis Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 20
  • Dank erhalten: 38
Hallo Sanne,
warum hältst du ein komplettes Vorrangrudel getrennt in 2 Gruppen?
V2 * 2011, 20kg, ca. 55cm
VLH *2013, 17 kg, ca. 55 cm

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehrere Hunde, Familie, Arbeit - Wie geht das? 5 Jahre 1 Monat her #158042

  • R.D.S.
  • R.D.S.s Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 577
  • Dank erhalten: 269
Bespaßt habe ich meine Hunde noch nie :silly:
Allerdings habe ich meine Mehrhundehalter-Karriere begonnen gerade wil ich 100% arbeiten gegangen bin und der Mensch, der sich immer um meinen Hund in meiner Abwesenheit kümmerte fortzog. Damit mein damals 2 jahre alter Rüde nicht so lange alleine sein brauchte, bekam er einen Kumpel :thumb:

2 Hunde haben mir nicht wesentlich mehr Arbeit gemacht. Gassigehen waren Finn und ich vorher auch. Der Mensch hat zwei Hände und kann also 2 Hunde gleichzeitig streicheln. Putzen muß man auch mit einem Hund mehr als ohne Hund, also auch kein Mehraufwand :lol: Klar in der Eingewöhnungszeit fällt schon mehr Arbeit an, doch die geht ja rum!
Meine beiden Jungs kamen ein Leben lang gut miteinander aus, heute aus RS-Sicht weiß ich wieviel Glück ich da hatte :whistle:

Ein Wort der Warnung aber: Ein zweiter Hund macht kaum mehr Arbeit, doch der Dritte seltsamerweise dann doch! Selbst bei meinen Shelties, die ja eine verhältnismaßig kleine Rasse sind.
Und auch wenn Neufundländer toll sind, rate ich von so einem großen Hund ab. In einem Auto (z.B.) ist nur begrenzt Platz und der braucht das Heck ganz für sich alleine...
Valerie

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehrere Hunde, Familie, Arbeit - Wie geht das? 5 Jahre 1 Monat her #158054

  • Sanne
  • Sannes Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 8226
  • Dank erhalten: 9789

Flitzi schrieb: Hallo Sanne,
warum hältst du ein komplettes Vorrangrudel getrennt in 2 Gruppen?


VLH und V2 befinden sich noch in der Vergesellschaftungsphase und wollen in dieser Zeit "unter sich" sein.
Liebe Grüße von Sanne


In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Folgende Benutzer bedankten sich: Flitzi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehrere Hunde, Familie, Arbeit - Wie geht das? 5 Jahre 1 Monat her #158070

  • Beam me up Scotty
  • Beam me up Scottys Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 4310
  • Dank erhalten: 11622
Ich bin auch erst seit 2 Monaten Zweithundehalter.
Mal abgesehen vom Welpenstress mit Stubenrein werden und öfter Füttern geht es eigentlich mindestens genauso einfach :).
Die beiden konnten auch sofort alleine bleiben.
Den Hunden tut es auch mal gut ohne den Menschen zu sein.
Bei passenden Hunden hat man nicht mehr Arbeit als mit nur einem Hund :).

Von der Größe her sollten die Hunde auf jeden Fall zusammen passen. Besser ist es, wenn der Bindehund etwas kleiner/leichter ist als der Eckhund, damit im Falle einer Korrektur der Eckhund sich körperlich durchsetzen kann.
Manche Hunde sind auch etwas "rassistisch" und arbeiten am liebsten mit Hunden der gleichen Rasse. Da hat man den Vorteil, dass die Anatomie identisch ist.
Aber im Prinzip ist die Rasse zweitrangig. Es kommt auf die inneren Werte und die Größen-/Gewichtsverteilung an.
LG Tamara

In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Mehrere Hunde, Familie, Arbeit - Wie geht das? 5 Jahre 1 Monat her #158078

  • Danu
  • Danus Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1171
  • Dank erhalten: 3417
Guten Morgen,

auch wieder haben seit ca 4 Monaten einen zweiten Hund. Wir sind voll berufstätig und haben noch 2 Katzen. ;)

Im Prinzip kann ich mich den Vorrednern nur anschließen,
Mit den Hunden ist es weniger Arbeit, die beschäftigen sich gegenseitig.
Wir haben einen Welpen aufgenommen, das ist es am Anfang noch etwas anderes ..
Aber mittlerweilen ... :thumb:

Die beiden sind die letzten Monate vorwiegend im Garten .. sehr wenige Spaziergänge.
Aber spätestens gegen 20.00 Uhr ist Ruhe im Haus .. beide sind so kaputt vom Tag , das sie tief und fest schlafen.
Bei unserem Winny N3 als Einzelhund, hatten wir mache Abdende Spass und Unterhaltung bis 22.00 Uhr :ohmy:

Was man aber bedeken muss, die Kosten .
Hundesteuer, Tierarzt .. Verpflegung ..
Transportmöglichkeiten / Auto .. vor allem bei größeren Rassen

Mein Fazit, hätte ich das Wissen von heute gehabt, hätte ich mir mind. gleich 2 passende Hunde angeschafft :heart:
Liebe Grüße Danu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: caluaLiLuMel11mehrLila
Ladezeit der Seite: 0.291 Sekunden