Der Verständigungsschlüssel zum Hund für Züchter, Trainer und Hundehalter

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Gewagte Frage - Hundehaltung

Gewagte Frage - Hundehaltung 4 Jahre 7 Monate her #195178

  • kara
  • karas Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 343
  • Dank erhalten: 747

Anhang wurde nicht gefunden.


Interessanter link zum Thema
LG von kara

To remember who you are you have to forget
who ( and how) they told you to be
Folgende Benutzer bedankten sich: Karin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von kara.

Gewagte Frage - Hundehaltung 4 Jahre 7 Monate her #195188

  • Judith
  • Judiths Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 22
  • Dank erhalten: 42
Ich finde es ist sogar sehr wichtig sich darüber Gedanken zu machen. Der Mensch ist ja ein Meister der Verdrängung und des Wegguckens.

Aber noch viel gravierender als bei den Haustieren empfinde ich die Eingriffe des Menschen in die Natur der Nutztiere. Diese werden zusammengepfercht, direkt im Anschluss an die Geburt von ihren Mütter weggerissen (Kühe rufen tagelang nach ihren Kälbern, wer das einmal gehört hat, vergisst das nicht so schnell wieder), mit Antibiotika vollgepumpt, teilweise immernoch betäubungslos kastriert, sehen häufig nie in ihrem Leben das Sonnenlicht, geschweige denn frische Luft, werden stundenlang transportiert um dann geschlachtet zu werden, nur damit wir jeden verdammten Tag unser Fleisch auf den Teller bekommen. Bei einem Hund stellt sich die Frage, ob er dieses Leben auch freiwillig wählen würde, bei diesen Tieren stellt sich die Frage wohl kaum.
Ich frage mich immer und immer wieder wieso wir bei unterschiedlichen Tierarten mit so dermaßen unterschiedlichem Maß messen!?
(sorry, bin vielleicht etwas vom Thema abgekommen, aber ich habe oft Schwierigkeiten zu verstehen, wie es sein kann, dass sich hier so viele Menschen so intensiv mit dieser einen Tierart beschäftigen, versuchen dieser in allen Bereichen ein so naturnahes Leben wie irgendwie geht zu ermöglichen, aber täglich unterstützen das so vielen anderen (übrigens auch unglaublich liebenswürdigen, intelligenten, lustigen und schützenswerten) Tierarten genau das genommen wird.. Warum?? Wäre es nicht die logische Schlussfolgerung, wenn man die Fähigkeit besitzt soviel Empathie für Tiere aufbringen zu können, diese eben auch auf andere Tierarten auszuweiten?)
Morla N3 stellungsfähig
*9/2013
10 kg
Folgende Benutzer bedankten sich: LiLu, Yanos, lilyblue, Timo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gewagte Frage - Hundehaltung 4 Jahre 7 Monate her #195190

  • Judith
  • Judiths Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 22
  • Dank erhalten: 42
ich möchte damit niemanden in die Defensive drängen oder gar angreifen. Ich versteh es nur einfach nicht..
Morla N3 stellungsfähig
*9/2013
10 kg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gewagte Frage - Hundehaltung 4 Jahre 7 Monate her #195191

  • RockyLemon
  • RockyLemons Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Wer zur Quelle will,muss gegen den Strom schwimmen
  • Beiträge: 779
  • Dank erhalten: 1672
@Judith

Ja. Ich selbst zum Beispiel ernähre mich vegan. Nur in diesem Forum hier geht es ja eben um Hunde. Ich bin auch jedes Mal überrascht, wenn die große Aufregung durch die Medien geht, dass nun Menschen Pferdefleisch essen statt Rind. Allerdings sprengt das hier das Thema, wir sind ja bei RS.
Viele Grüße
Lucy

VLH Rocky * 03. Juli 2014
Golden Retriever, Rüde, intakt

lebt jetzt in Norden, Ostfriesland, bei neuen HH

WS 04.04.15 Horstfelde

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von RockyLemon.

Gewagte Frage - Hundehaltung 4 Jahre 7 Monate her #195196

  • MadMax
  • MadMaxs Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1129
  • Dank erhalten: 2377
Und Leute, die Hunde bekommen da auch kein Fleisch?!? ;)
NLH Marvin
Newfoundland dog
16.Juli 2014
Ruede
NL Niederlande
velle est posse

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gewagte Frage - Hundehaltung 4 Jahre 7 Monate her #195200

  • Judith
  • Judiths Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 22
  • Dank erhalten: 42
Klar, hier geht es um RS.. aber man kann ja auch mal über den Tellerrand gucken ;) eigentlich können das die User ja hier generell auch sehr gut.

Doch, mein Hund kriegt auch Fleisch. Aber wir Menschen haben die Wahl. Aber wie gesagt, ich wollte niemanden in die Defensive drängen, das passiert bei dem Thema ja leider fast immer. Entweder ist die Reaktion "ich ess gar nicht so viel Fleisch" oder "x und y machst du auch nicht richtig". Aber das ist überhaupt nicht der Punkt, darum geht es mir überhaupt nicht. Niemand muss sich vor mir für irgendwas vertreidigen oder rechtfertigen. Ich möchte bloß zum Nachdenken anregen!
Morla N3 stellungsfähig
*9/2013
10 kg
Folgende Benutzer bedankten sich: Pfotenlocke, MadMax

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gewagte Frage - Hundehaltung 4 Jahre 7 Monate her #195219

  • tamtam14
  • tamtam14s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1282
  • Dank erhalten: 2123

kara schrieb:

Anhang wurde nicht gefunden.


Interessanter link zum Thema



vielen dank..kara.. für diesen interessanten link.. :thumb:
Herzliche Grüße, Manuela


In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.


Wenn es im Himmel keine Hunde gibt.. gehe ich dort nicht hin...Punkt!
Folgende Benutzer bedankten sich: kara

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gewagte Frage - Hundehaltung 4 Jahre 7 Monate her #195221

  • cocoon
  • cocoons Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Hmmm, RockyLemon, ich habe mir die Frage tatsächlich auch schon öfter gestellt und denke, es bleiben ehrlicherweise eigentlich nur 2 Möglichkeiten, wenn man die Thematik RS konsequent bis zum Ende durchdenkt:

1. Es gäbe eigentlich ohne Einflussnahme des Menschen gar keine Hunde, sondern nur Wölfe, die ihrer Natur gemäß von uns unbeeinflusst und unabhängig leben
oder
2. die einzige "artgerechte Hundehaltung" müsste dann die sein, in der Hunde in selbst aufgebauten Sozialverbänden/Rudeln neben dem Menschen leben wie eigentlich heutzutage nur noch in Ländern möglich, in denen Straßenhunde geduldet werden, die vielleicht gelegentlich vom Menschen gefüttert werden, aber ansonsten sich selbst überlassen bleiben.

Alles andere kann ja immer nur menschengemacht sein.

Mein Hund hier soll es natürlich so gut wie möglich haben und deswegen beschäftige ich mich auch mit dem Thema, aber wenn ich ehrlich zu mir selbst bin, waren die Gründe, warum ich einen Hund zu mir geholt habe, sehr menschlich-egoistischer und emotionaler Natur! ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von cocoon.

Gewagte Frage - Hundehaltung 4 Jahre 7 Monate her #195222

  • Aquene
  • Aquenes Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 6825
  • Dank erhalten: 14168
Ich möchte sensibilisieren :) ! Im Voraus nicht im Nachgang. (Moderation)

Hier, im Forum, geht es nicht darum
Bei so unterschiedlichen Tierarten unterschiedliches Maß anzulegen

Hier geht es um die Erhaltung des RS - Wissen, die Beobachtung, die Dokumentation und den Austausch über das Leben der Hunde unter Berücksichtigung der Rudelstellung in der heutigen Menschenwelt

Man kann Entwicklung nicht umdrehen aber jeder kann (wieder) bewusster leben.

Wir wissen nicht, wieviel Menschen hier Vegetarisch oder Vegan leben, oder gar Fruturianer sind
Wir wissen nicht, wieviele Menschen von den Usern sich andererweitig im Schutz und der Erhaltung natürlicher Lebensweisen von anderen Arten angagieren, sicher mehr als wir denken.
Das soll hier auch nicht aufgerechnet werden.

RS Leben ist immer auch die Auseinandersetzung mit sich selbst, und ich glaube wer hier anfängt bewusster mit seinen Hunden zu leben, der wird nicht umhinkommen auch dabei diese Denkweise auszuweiten.

Und auch das braucht Zeit.

Natürlich ist ein Anreißen dieser Gedanken hier erwünscht und möglich.

An alle, aber bitte keine Grundsatzdiskussionen.

In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Folgende Benutzer bedankten sich: katinka7

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Aquene.

Gewagte Frage - Hundehaltung 4 Jahre 7 Monate her #195252

  • calua
  • caluas Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 16020
  • Dank erhalten: 39116
Wir beobachten hier ja alle interessiert die Struktur unter Hunden.

Fellfreunds und Judiths Gedanken gehen mir auch im Kopf herum.
(die schreienden Kälber links von unserem Garten, die schreienden Mutterkühe rechts von unserem Garten erlebe ich hier jedes Jahr, und es macht mich wahnsinnig.)

Wenn es bei Hunden nun also Rs und die ausgeprägte Struktur gibt,
dann
muss es das auch bei anderen Tierarten geben, in welcher Form auch immer.

Ja, wir sind ein Fachforum für RS bei Hunden - dieses Forum zu "Hunden" gibt es und wir können es in Bezug auf Hunde lernen.

Bevor Barbara begonnen hat, davon zu berichten, hatte keiner eine Ahnung.
Und ich bin davon überzeugt,
daß wir eben genau so keine Ahnung haben von all den anderen Regelwerken und Strukturen unter den anderen Tierarten,
in der Natur,
und vielleicht sogar auch beim Menschen in irgendeiner Form.

Beim Exempel "Hund" können wir alle ja erleben und spüren, wie es uns als Mensch kompliziert erscheint, alles zu sehen, zu erkennen, zu verstehen,
und auch in gewisser Weise mitzuleben - weil es uns völlig fremd geworden ist.

Ich selber mag das garnicht gern, dieses Gefühl, es muss da ein großartiges Regelwerk und strukturierte Gesetze in der Natur geben,
die ich nicht durchschaue.
Genau so,
wie ich noch vor wenigen Jahren
keine Ahnung vom Regelwerk der Hunde hatte und fast "zufällig" diesen Schlüssel bekam.

Sich nur Gedanken über Hunde zu machen,
wäre viel zu kurzsichtig.

In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Folgende Benutzer bedankten sich: Aquene, Elma, kara, Wolfstatzen, Setterlady, katinka7, Nanni, lilyblue, Judith und 1 andere Leute haben sich zudem bedankt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Moderatoren: caluaLiLuMel11mehrLila
Ladezeit der Seite: 0.301 Sekunden