Der Verständigungsschlüssel zum Hund für Züchter, Trainer und Hundehalter

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Liebe zum Hund???

Liebe zum Hund??? 4 Jahre 6 Monate her #203819

  • Lillifee
  • Lillifees Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 2612
  • Dank erhalten: 13969

Emmsi schrieb: Emmi ist nicht eingeschätzt,mir wurde davon eher abgeraten, von Vereinsseite.


Darf ich fragen, von wem aus welchem Grund von Emmis Einschätzung abgeraten wurde :ohmy: ?
Lieben Gruß von Miriam mit
Samba N3 und Lilli NLH

Wenn der Tag nicht dein Freund war, so war er doch dein Lehrer.
Verfasser unbekannt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Lillifee.

Liebe zum Hund??? 4 Jahre 6 Monate her #203822

  • Chrissy09
  • Chrissy09s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1594
  • Dank erhalten: 2417
Hallo Jutta,
also ich denke, die einzige Chance deinem Hund zu helfen, melde sie schnell zu einem WS an.
Das der Verein dir abrät ist ja logisch, die halten nichts von RS.
Am WS kann festgestellt werden, warum Emmi so reagiert, es spielt dabei sicher eine Rolle, dass sie schon so oft von anderen Hunden verletzt wurde.
Aber vielleicht erlebst du sie auf einem WS ganz anders, weil ihr da der passende Hund zur Seite gestellt wird.
Lass dich da nicht von Nachbarn oder anderen HH solche Pöbeleien gefallen, vielleicht spürt Emmi deine Unzufriedenheit mit ihr und das schwächt sie. Versuche sie besser zu verstehen, auf sie besser eingehen, mach Entschleunigung pur - nur ihr 2. Glaub mir, du lernst so viel von ihr wenn du genau auf sie achtest, was sie dir sagen will. Das dauert, aber es lohnt sich!!!!
Liebe Grüße Christine

In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Folgende Benutzer bedankten sich: Emmsi, Helene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Liebe zum Hund??? 4 Jahre 6 Monate her #203823

  • Emmsi
  • Emmsis Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 65
  • Dank erhalten: 81
ich bin in einem Hundeverein, seit ich Emmi habe, die haben mir abgeraten, die Trainer. Dort schwört man auf Training und Sport.
Aus verschiedenen Gründen gehe ich nicht mehr hin.
LG Jutta
Rasse: Pumi-Mix
Alter: Geburtsjahr ca. März 2004
Größe: 41cm, ca. 9 KG
Tierheim Rüsselsheim, aus Ungarn,
Probleme: Fremde oder ihr unbekannte Hunde werden vertrieben, verbellt...
Wir sind seit 8 Jahren ein Team
Geplante Einschätzung am 6.6.2015

Wahres Glück verbirgt sich in den einfachsten,scheinbar nicht beachtenswerten Dingen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Helene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Liebe zum Hund??? 4 Jahre 6 Monate her #203825

  • Chrissy09
  • Chrissy09s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1594
  • Dank erhalten: 2417
Emmsi schrieb:

ich bin in einem Hundeverein, seit ich Emmi habe, die haben mir abgeraten, die Trainer. Dort schwört man auf Training und Sport.
Aus verschiedenen Gründen gehe ich nicht mehr hin.
LG Jutta


Da hast du doch schon einen guten Schritt gemacht!!!! :thumb:
Liebe Grüße Christine

In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Folgende Benutzer bedankten sich: Emmsi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Liebe zum Hund??? 4 Jahre 6 Monate her #203830

  • Nema
  • Nemas Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • NLH+N3
  • Beiträge: 3036
  • Dank erhalten: 9279
Hallo Jutta.
Seinen Hund am liebsten gegen die Wand klatschen zu wollen . . . :evil:
Jagend, nicht abrufbar . . . Jep, kenne ich.
Diverse Hundeschulen, Agility, ZOS, Longieren, Einzeltraining . . . nach 6 Monaten alles ohne erfühlbaren durchgreifenden Erfolg.

Nun hatte ich einige Wochen entschleunigt. Es ging auf und ab. Dann ein WS und die Kenntnis der Stellung. Es wurden viele Dinge im Verhalten meiner Hündin klar und die Entschleunigung fing da erst für mich richtig an zu wirken, weil ich zusätzlich anders mit ihr kommunizierte.

Ja, die letzten Tage meinte Madame wieder ihr Ding machen zu müssen (mein TB-Eintrag folgt noch).
Aber es ist anders, sie rennt nicht überdreht, sie schaut nach mir und kommt superschnell wieder.
Ich vertraue ihr . . . ohne darauf zu bestehen, dass mein Abrufen sofort befolgt wird, dann wird halt nachher deutlich gesagt, dass es so Mist war . . . Auf ein Neues.
Folgende Benutzer bedankten sich: Emmsi, Helene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Liebe zum Hund??? 4 Jahre 6 Monate her #203835

  • sternenweib
  • sternenweibs Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1341
  • Dank erhalten: 3950
Liebe Jutta,

ich kann gut nachvollziehen, wie du dich fühlst. Ich bin auch mit einem laut bellenden Hund um die Häuser gezogen und im Hunderverein hat meine Hündin in einem Auslauf einem anderen ins Ohr gebissen. Ich habe mich geschämt, dass ich meinen Hund nicht "im Griff" habe und war wütend auf sie, dass sie mich in solche Situationen bringt. Im Nachhinein betrachtet war sie im Hundeverein irre gestreßt, sobald es zu Streit unter den Hunden kam, wollte sie nur weg und ich habe das nicht bemerkt.

Und dann konnte sie sich wohl nicht anders helfen......

Eine Zeit lang bin ich morgens um 4 Uhr aufgewacht, weil ich Angst hatte: ich muss ja wieder mit meinem Hund raus :S

Das ist irgendwie eine Spirale des Grauens, man wird selber immer unsicherer und für deinen Hund ist das eine noch größere Unsicherheit, sie kann sich nicht auf dich verlassen.

Atme in Ruhe durch, Kopf hoch und dann fängst Du nochmal von vorne an.

Mittlerweile kann ich mit meiner Hündin an den meisten Hunden ohne Probleme vorbei, laufe einen Bogen, wenn möglich, gehe auch mal ein Stück auf die Straße. Auch wenn andere Hunde bellen, bleibt sie normalerweise die Ruhe selbst ( Ausnahmen bestätigen die Regel :lol: ).

Versuch dir selber Mut zu machen, fahre vielleicht in andere Stadtteile, wo dich keiner kennt, übe dort und tanke ein bißchen Selbstvertrauen. Ist zwar nicht nach RS - bringt aber vielleicht in bißchen Ruhe rein.....

Heißt es nicht, man bekommt den Hund den man braucht um sich weiterzuentwickeln?

Die Entschleunigung hilft nicht nur dem Hund sondern auch einem selber zur Ruhe zu kommen.

Ich wünsche Dir viel Erfolg auf Deinem Weg!!

In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.


Je planmäßiger die Menschen vorgehen, desto wirksamer vermag sie der Zufall zu treffen
Dürrenmatt
Folgende Benutzer bedankten sich: tamtam14, Nema

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Liebe zum Hund??? 4 Jahre 6 Monate her #203838

  • Naomi
  • Naomis Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Nemo, VLH, fähig, 21kg
  • Beiträge: 297
  • Dank erhalten: 882
Hallo Jutta
Auch ich möchte dir Mut machen, deinen Weg mit Emmi weiter zu gehen Ich finde es mutig so ehrlich über deine ,auch negativen Gefühle und Enttäuschungen zu schreiben. Viele hier haben oder hatten Schwierigkeiten mit ihren Hund und RS Wissen hilft uns vor allem das Verhalten des Hundes besser zu verstehen und das eigene Handeln dementsprechend zu gestalten. Auch bei mir und meinem Nemo läuft nicht immer alles so wie ich es mir vorstelle - es gibt auf und abs An den "schlechten" Tagen bin ich auch oft wütend , enttäuscht auf ihn, auf mich und der Frustpegel steigt. Heute z.B. hat er mich auch wieder stehen lassen und meine Erklärungen, das ich nicht so schnell bin. wir doch zusammenbleiben wollen usw. wurden vom kalten Wind weggeweht. Ich war stinksauer. Doch dann gibt es eben auch die anderen Momente -wo wir gemeinsam von einen Hügel in die Welt schauen und ich ihm alles erkläre (er sitzt dabei auf meinen Füßen oder angelehnt) - oder wenn ich mir alles von der Seele reden kann, er mich mit seinen blauen Augen verständnisvoll anschaut, mit den Wimpern klappert, die Augen verdreht und ich ihn so langsam ins "Koma " rede. Dann muss ich lachen und alles ist wieder gut und ich denke -also morgen auf ein Neues.
Also sieh die guten Seiten in eurem Zusammenleben und meide weiter alles was sie stresst und ängstigt. Auch wir Menschen sind ja schließlich nicht perfekt - sollten wir das von unseren Hund erwarten?
VLH Nemo
stellungsfähig
11.01. 2012
mittelgroß-21kg
Mischling (vermutet Irischer-Wolfshund-Husky)
Folgende Benutzer bedankten sich: Emmsi, Helene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Liebe zum Hund??? 4 Jahre 6 Monate her #203845

  • Lillifee
  • Lillifees Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 2612
  • Dank erhalten: 13969
Ach ups sorry ich bin so doof :blush:
Ja, dass der Hundeverein Dir abrät kann ich mir vorstellen.

Ich kann Dir wie die anderen das auch schon so nett getan haben auch nur zur Einschätzung von Emmi raten. Ich finde, manche Situationen werden allein dadurch viel leichter, dass man Verhaltensweisen plötzlich verstehen kann.

Andere werden langsam besser dadurch, dass der Hund sich verstanden fühlt.

Und falls RS doch nicht zu Deinem Bauchgefühl passt kannst Du Dich doch nach dem WS einfach wieder auf die Suche machen.

Schön, dass Du wieder hier bist :kiss:
Lieben Gruß von Miriam mit
Samba N3 und Lilli NLH

Wenn der Tag nicht dein Freund war, so war er doch dein Lehrer.
Verfasser unbekannt
Folgende Benutzer bedankten sich: Emmsi, Helene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Lillifee.

Liebe zum Hund??? 4 Jahre 6 Monate her #203854

  • Supersuse
  • Supersuses Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1019
  • Dank erhalten: 1941
Hallo!
Ich finde, es gehört schon Mut dazu, das so offen zu formulieren, wie Du es tust. Da ist nichts sträfliches dabei, im Gegenteil!

Ich hatte den schlimmsten Welpen der Welt. Das Mädel hat mich wirklich halb in den Wahnsinn getrieben :lol: irgendwann hab ich mich aber komplett auf sie eingelassen, und "zugehört und hingeschaut", was sie mir damit sagen will, so irre es mir schien...schwierig, einen Sinn zu suchen, wo man bisher nur Blödsinn gesehen hat. Suse war der lebende Blödsinn!!!
Jetzt ist sie meine rechte Hand und tollste Freundin der Welt! Sieh da!

Wenn Du weißt, was die Aufgaben und Stärken Deiner Emmi sind, könntest Du sicher verstehen, warum sie tut, was sie tut. Dann könntest Du Dich entsprechend positionieren und manchmal sind es nicht die Hunde, die da kommen, sondern WIE sie kommen, wie die Menschen dazu auftreten, wie rundherum die Situation ist, was die erste Begegnung gleich so aufheizt...
Verstehst Du? Wenn Du jemand kennen lernst, entscheiden auch die ersten Sekunden, ob Du jemand leiden kannst. Und mitunter ist jemand gleich "unten durch", obwohl er es nicht verdient hat.
Ich finde es auch schrecklich, daß von unseren Hunden verlangt wird, jeden Hund zu mögen!
Magst Du jeden Menschen? So sehr, daß Du Dich unweigerlich 10 Minuten mit ihm beschäftigen mußt, und noch Spaß dabei zu haben? Sicher nicht.
Also wenn Du weißt, wer genau Dein Hund ist, kannst Du unliebsame Begegnungen sicher nicht vermeiden, doch wüßtest Du dann, wie Du und Deine Emmi damit umgehen könntet.
Und wenn Du Dir richtig gut Vertrauen aufbaust, dann wird Deine Emmi Dir bestimmt zeigen, was sie bisher gemeint hat, wenn sie protestierte.

Hab bitte keine Schuldgefühle. Es ist halt manchmal so, daß unsere menschliche Logik nicht alles erklären kann, warum etwas nicht so funktioniert, wie wir es gern hätten.
Aber genau an solchen Sachen wachsen wir Menschen.
V3 Suse (BernerSenn-Schäfer) *2006
MBH Einstein (Border Collie) *2014
N2 Osa: (schwarzer Schäferhund) *2005
N3 Anna (Wolfstrobel-Border) *2015
NLH Igor (Wolfstrobel-Border) *2015

in Erinnerungen N3 Emma (Husky) 2005 - 2014, unser Sonnenscheinchen
und N3 Maik (Shi Tzu) 2002-2014, Mr. Wonneplüsch
immer vermissen, ewig lieben, nie vergessen

Man kann durchaus ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Folgende Benutzer bedankten sich: Westiemaus, Emmsi, Helene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Liebe zum Hund??? 4 Jahre 6 Monate her #203860

  • Schlittenwolf
  • Schlittenwolfs Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1546
  • Dank erhalten: 1790
Danke für Deinen offenen Bericht. :thumb:
Ein Bild, was mir sehr geholfen hat meinen Hund und seinen Wunsch nach angemessenem Verhalten anderer Hunde zu verstehen war :
In einem vollbesetztem Bus sagt Dir ein Unbekannter Hallo, indem er mit seinen Händen dir voll ins Gesicht greift.
So ungefähr empfinden Hunde Tabuzonenverletzungen.
Diese kommen sehr oft bei aufgedrehten, infantilen oder auch dreisten Hunden vor.
Dein Hund erkennt an der Haltung der anderen, ob sie höfliche Signale senden.
Beispiel an engen Stellen, wo auch die anderen Hunde Euch nicht ausweichen können, werden höfliche Hunde züngeln, oder Kopf senken, Blick abwenden, langsam werden usw. Kann vieles sein. Oder der Halter zerrt den anderen Hund zu schnell an Euch vorbei.

Sie zeigen wirklich deutlich, dass der Halter sie in diese Situation bringt und dann kann es passieren, dass Dein Hund den Halter korrigiert (Leine zieht, pöbelt, grummelt oder so)
Oft reagiert der andere Hund dann reflexartig mit "Verteidigung" des Halters und es sieht für uns so aus, als haben die Hunde ein Problem miteinander.
Oder meine VLH lässt sich von einem schnell auf sie zubretterndem Hund auch nicht identifizieren (Analkontrolle) sie stellt sich ihm in den Weg und dreht den Hintern weg wenn er auf die Idee kommen sollte. Erst wenn der andere ruhig ist und sich beschnüffeln lässt, kann es sein, dass sie stehen bleibt. Gibt auch Hunde, wo sie sich wortlos umdreht und geht.

Ich bin der Meinung Dein Hund hat keine sozialen Defizite, an Stellen, wo Du sie vermutest
(keine Ahnung ob sie RS-mäßig mit passenden Hunden Mängel hat) aber sie wirkt auf mich eher von Deinem Anspruch überfordert.
Dein Hund MUSS andere nicht mögen!
Könnte sein, dass sie genau weiß was sie will, aber das Umfeld Stadt, andere Stadthunde (die eh andere Tabuzonen einhalten müssen, als zb meine hier in der Pampa) machen es für sie sehr schwer sich da sicher zu fühlen.
Bitte bleib dran und versuche sie einschätzen zu lassen.
Es wird immer wieder Motten geben, die behaupten, die Glühbirne entdeckt zu haben.
Folgende Benutzer bedankten sich: Supersuse, Emmsi, Helene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Schlittenwolf.
Moderatoren: caluaLiLuMel11mehrLila
Ladezeit der Seite: 0.320 Sekunden