Der Verständigungsschlüssel zum Hund für Züchter, Trainer und Hundehalter

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Umfrage: Wölfe bleiben, ja oder nein oder jein

Umfrage: Wölfe bleiben, ja oder nein oder jein 4 Jahre 1 Monat her #254365

  • Karosa
  • Karosas Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 15647
  • Dank erhalten: 14139

Laika schrieb: Darum geht es nicht in dem Artikel und der Umfrage, es geht darum, ob der Wolf weiterhin dem Naturschutz, oder zukünftig dem Jagdrecht (nicht dem Abschuss!!!!) unterliegt.
Selbst wenn der Wolf in das Jagdrecht aufgenommen werden würde, würde er definitiv nicht bejagd werden dürfen, es würde sich rein rechtlich nur die Zuständigkeit für dieses Tier ändern.


Dann stimmt einfach der Titel dieses Themas nicht. ;)

Dass die Jäger den Wolf nicht weghaben möchten, kann man auch so verallgemeinert nicht sagen. Da gibt es auch sehr geteilte Meinungen.
Liebe Grüße
von Karosa



In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.


www.tredition.de/?books/ID21559/Der-Vers...sschluessel-zum-Hund
Folgende Benutzer bedankten sich: katinka7

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Umfrage: Wölfe bleiben, ja oder nein oder jein 4 Jahre 1 Monat her #254445

  • Laika
  • Laikas Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1473
  • Dank erhalten: 9738

Karosa schrieb:

Laika schrieb: Darum geht es nicht in dem Artikel und der Umfrage, es geht darum, ob der Wolf weiterhin dem Naturschutz, oder zukünftig dem Jagdrecht (nicht dem Abschuss!!!!) unterliegt.
Selbst wenn der Wolf in das Jagdrecht aufgenommen werden würde, würde er definitiv nicht bejagd werden dürfen, es würde sich rein rechtlich nur die Zuständigkeit für dieses Tier ändern.


Dann stimmt einfach der Titel dieses Themas nicht. ;)

Dass die Jäger den Wolf nicht weghaben möchten, kann man auch so verallgemeinert nicht sagen. Da gibt es auch sehr geteilte Meinungen.


Ich stimme Dir in beiden Punkten zu und es ist ein sehr sensibles und emotionsgeladenes Thema.

In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Folgende Benutzer bedankten sich: Karosa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Umfrage: Wölfe bleiben, ja oder nein oder jein 4 Jahre 1 Monat her #254452

  • Chauns
  • Chaunss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1280
  • Dank erhalten: 4519
Auch bei uns treiben "Wolfsgeschichten" ihre bizarren Blüten. Seit neuerem reissen Wölfe scheinbar gerne Rehe auf Schulhaus- und Spielplätzen, und das gleich in mehreren Dörfern hier in der Gegend. Deshalb wundern mich Geschichten in denen Wölfe Kettenhunde gefressen oder auch nur angefallen haben sollen nicht. Doch welchen Zweck sollte so ein Vorgehen für einen Wolf erfüllen?
Bei allem was ich innerhalb des letzten Jahres von angst- und hasserfüllten Autoren Geschriebenes nur schon angelesen habe, durchlesen tu ich solche Artikel nicht, mich ekelt davor, würde mich überhaupt nicht wundern wenn jemand schreiben würde ein Wolf hätte die Grossmutter gefressen und sich in ihr Bett gelegt um der Enkelin mit dem roten Hut aufzulauern :huh: Es wird mächtig Stimmung gemacht, denn ...
... die Zeit arbeitet für die Wölfe in der Schweiz. In all den Jahren die sie hier schon leben ist nachweislich noch kein Menschenbesitz zu schaden gekommen der wertvoll genug war um gut behütet zu werden. Jeder Bauer verliert ab und zu ein Tier, sei es durch eigenes Verschulden oder durch nicht zu erwartende Unfälle oder Krankheiten. Ich bin kein Zahlentyp und befasse mich nicht mit Statistiken, doch die Abgänge an Landwirtschafts- und/oder Haustieren durch Wölfe dürften sich in der Schweiz in der Promillegrenze bewegen.
Wir als Menschen haben hier sowieso nichts zu entscheiden. Ich nehme stark an, dass uns die Wölfe überleben werden, ob uns das passt oder nicht. Denn wer von beiden ist autark und anpassungsfähig?
NLH Osho, 9. September 2018, eingeschätzt von Barbara nach Wurffotos vom ersten Lebenstag

VLH Cheo, 17. Juni 2009 bis 14. September 2017
mein strenger Schamane

LH(?) Zibo
Wilder, Engel
Folgende Benutzer bedankten sich: Elma, Connie, Flitzi, katinka7, IrishCoffee63, lilyblue, Dorijö

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Umfrage: Wölfe bleiben, ja oder nein oder jein 4 Jahre 1 Monat her #254453

  • Karosa
  • Karosas Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 15647
  • Dank erhalten: 14139
Die Medien greifen dieses leidige Thema ebenfalls auf. Heute sah ich im Fernsehen, dass ein Wolf angeblich zig Schafe getötet hat, die alle aber nicht angefressen waren, sondern nur getötet. Ob das typisch Wolf ist, eine Verwechslung oder ein Einzelfall? WIe auch immer, die Medien formen so ein Bild mit in der Öffentlichkeit.
Liebe Grüße
von Karosa



In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.


www.tredition.de/?books/ID21559/Der-Vers...sschluessel-zum-Hund
Folgende Benutzer bedankten sich: katinka7, tamtam14, Chauns

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Umfrage: Wölfe bleiben, ja oder nein oder jein 4 Jahre 1 Monat her #257249

  • Connie
  • Connies Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 42
  • Dank erhalten: 15

Karosa schrieb: Was für ein Wahnsinn, für was es alles Umfragen gibt. Mich empört ein wenig, dass Menschen darüber abstimmen, ob ein heimisches Tier seinen Lebensraum einnehmen darf oder nicht. Wer sind wir ...


liebe karosa, ja, da stimme ich dir zu in deiner empörung. --

entschuldigt, dass ich erst so spät mich wieder einschalte. ich bin nicht so oft im forum (wenn auch gerne :-)

ich stelle fest: der mensch hat verlernt respekt zu haben gegenüber dingen, die er nicht versteht und wie z.b. in längst ausgestorbenen lebensformen von den sog. indianern "tabu-zonen" im wald einzuhalten. damals wurden diese mit dem innewohnen von geistern begründet... es hatte einen sehr guten zweck. ja, wir haben in deutschland eine große einwohnerdichte und eine hohe strassendichte (da kommt ohnehin kaum ein tier lebend drüber oder drunter). ich kenne mich so gut wie nicht mit dem jagen aus und auch nicht mit dem schafehüten. so weit ich jedoch weiß, hatte früher jeder hirte einen oder mehrere hütehunde. oder? diese waren überflüssig geworden in den letzten jahren?? ist das nicht für die schäfer ersteinmal die lösung wieder schäferhunde dabei zu haben?!
oder auch ein waldkindergarten kann einen ausgebildeten hütehund haben. das bedeutet, dass die menschen - erziehende, kinder und deren eltern, anwohner - sich mit diesem thema auseinandersetzen müssen bzw. wollen.
wir alle erleben täglich wie wenig verständnis und kenntnis von hunden existiert. in einer stadt wie berlin gibt es sehr viele hunde und menschen, die der meinung sind, der hund habe zu weichen und sich unterzuordnen in jeder situation. (zum glück ist mein eindruck, dass es mehr menschen gibt, die hunde mögen und ihnen auch platz einräumen)
ja, der wolf ist sicher kein kuscheltier - zum glück - und es hat mich doch geschockt zu lesen, dass wölfe importiert werden, geimpft und entwurmt (?)... das klingt nach übereilter und wahrscheinlich unüberlegter manipulation.
ich denke, es ist für unser aller überleben wichtig tabuzonen einzuhalten, nicht alles kontrollieren und nicht jeden töten zu wollen, der einem menschen zu nahe kommt. ich denke auch, dass es wichtig wäre einem "durchgeknallten" wolf, DER NACHWEISLICH (!) menschen tötet oder stark verletzt, zu töten, aber NUR DEN EINEN. ich mache mir jedoch sorgen über die wege der interpretationsfreiheit von gewissen vorschriften und gesetzen. naturschutz ist immer noch ein sachgut für die meisten, weil sie nicht fühlen können, dass wir alle abhängig sind von einer intakten mitwelt. aber ja, es bleibt spannend!
es grüßt herzlich. connie
Connie mit
Bronte, MBH, Schnauzermischling, geb. 2011, 42 cm, 11 kg
Mira, V3, Hüte-Mischling, geb. 2011, 56 cm, 22 kg
Folgende Benutzer bedankten sich: Flitzi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Connie. Begründung: ich wollte einfach noch was dazu schreiben

Umfrage: Wölfe bleiben, ja oder nein oder jein 4 Jahre 1 Monat her #257254

  • MadMax
  • MadMaxs Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1129
  • Dank erhalten: 2377
Woelfe sind wilkommen hier. Unser letzter Wolf vor ein paar Monate der aus Niedersachsen gewandert kam ist aber leider wieder zurueckgekehrt....

Wenn es irgendwie einen Problem geben wuerde ist hier die Polizei zustaendig. Die haben dafuer ausgebildete Leute die dann eingreifen, vertauben oder toeten. Und ohne eigenes Interesse oder " Leidenschaft" wie Jaeger.
Sie koennen dabei auch ein viel grosseres Gebiet beobachten, beim Jaeger hoert es bei sein eigenes Revier auf.

Aber am wichtigsten ist es die Bevoelkerung vor zu bereiten auf den Wolf, wobei auch die Schulen wichtig sind und die besondere Zielgruppen ( Bauer, Schaefer) Dabei sollten die Medien einbezogen werden von Anfang an.

Und eine gerechte Entschaedigung fuer Pannen.

Wenn der Wolf dann da ist einfach maximal in Ruhe lassen.
Der Vorfall in Deutschland mit den Landwirt und das Rudel zeigt eigentlich ganz schoen das es ein gutes nebeneinander gibt. Auch wenn der Landwirt nicht im Traktor gesessen war hatten die Woelfe ihn nur beobachtet glaube ich. Vielleicht einen grosseren Kreis gemacht.
NLH Marvin
Newfoundland dog
16.Juli 2014
Ruede
NL Niederlande
velle est posse
Folgende Benutzer bedankten sich: Connie, katinka7, IrishCoffee63, lilyblue, Chauns

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von MadMax.

Umfrage: Wölfe bleiben, ja oder nein oder jein 4 Jahre 1 Monat her #257407

  • Chauns
  • Chaunss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1280
  • Dank erhalten: 4519
Hier ein Link zu einer Organisation die sich bei uns für die Belange der Wölfe einsetzt, so kann das aussehen:

chwolf.org

Weiss nicht ob es geklappt hat, bin eben auch Anfängerin.
NLH Osho, 9. September 2018, eingeschätzt von Barbara nach Wurffotos vom ersten Lebenstag

VLH Cheo, 17. Juni 2009 bis 14. September 2017
mein strenger Schamane

LH(?) Zibo
Wilder, Engel
Folgende Benutzer bedankten sich: Connie, katinka7

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Umfrage: Wölfe bleiben, ja oder nein oder jein 4 Jahre 1 Monat her #257417

  • kage
  • kages Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 15918
  • Dank erhalten: 25673

Laika schrieb:

Karosa schrieb: Was für ein Wahnsinn, für was es alles Umfragen gibt. Mich empört ein wenig, dass Menschen darüber abstimmen, ob ein heimisches Tier seinen Lebensraum einnehmen darf oder nicht. Wer sind wir ...


Darum geht es nicht in dem Artikel und der Umfrage, es geht darum, ob der Wolf weiterhin dem Naturschutz, oder zukünftig dem Jagdrecht (nicht dem Abschuss!!!!) unterliegt.
Selbst wenn der Wolf in das Jagdrecht aufgenommen werden würde, würde er definitiv nicht bejagd werden dürfen, es würde sich rein rechtlich nur die Zuständigkeit für dieses Tier ändern.

Der Wolf hat aktuell in der EU den höchsten Schutztstatus, den ein Wildtier haben kann. Mit der Übernahme in das Jagdrecht wäre es aber evtll. lediglich möglich, den Umgang mit Problemwölfen besser in den Griff zu bekommen.
Es gibt inzwischen Videobelege und glaubhafte Berichte, dass Wölfe selbst am Tag in Ortschaften kommen und rumspazieren, Hunde von der Kette abfressen bzw. auf Gehöfte kommen und frei laufende Hunde angreifen, Jagdhunde gezielt von Wölfen angegriffen werden, Wölfe erst sehr kurz vor Spaziergängern flüchten und selbst diese verfolgen, sich in einsamen Dörfern sehr wohl fühlen und dauerpräsent sind, obduzierte Wolfsfunde geimpft und entwurmt waren...... :evil:

Den Wolf aus Deutschland weg haben, wollen auch die Jäger nicht, aber ein angemessener Umgang, keine Verniedlichung von Gefahren und vorrausschauendes Denken, um auch anderen Tieren und dem Menschen gerecht zu werden und ein Nebeneinander zu ermöglichen, ist angebracht.......und ein sachlicher, fachlich fundierter Umgang macht mehr Sinn, als emotionsgeladene Spekulationen B)


Für mich gehört das Thema Wolf in fachlich fundierte Hände. Weder Jagdeinrichtungen noch Naturschutz sollten darin das Sagen haben.
Als erstes gehört dazu, dass alle Gehegewölfe in Europa pflichtweise gechipt gehören deren Chip per GPS lesbar ist, sollte das noch nicht der Fall bis heute sein. Das Gehegewölfe einer behördlichen europaweiten Inventur jährlich unterliegen.
Es kann nicht sein, dass man in Europa Wölfe in der Natur vorfindet, die aufgrund Verkehrsunfall und anschließender Analyse sich als entwurmt und durchgeimpft entpuppen. Solche Tiere haben keine natürliche Menschenscheu und die 'Auswirkungen solcher Tiere in der Natur und im menschlich sozialen Umfeld bringt den natürlich wild lebenden Wolf letztendlich nur in Verruf.
Barbara Ertel
Nachrangrudel aufgebaut aus Welpen geboren in strukturierten Würfen
MBH geb. 28.12.2012 _ stellungsstark
Wurf : kompletter Vorrang
Mutter N2 - Vater NLH -
Hausbestand beim Züchter kompletter Nachrang
N2 geb. 23.05.2013 _ stellungsstark _
Wurf: perfekter Wurf - komplett alle 7 Stellungen
Mutter MBH - Vater VLH
Hausbestand: Mutter MBH
N3-NLH geb. 18.10.2013 _ stellungsstark
Wurf: kompletter Nachrang + V3 Stellung
Mutter: MBH - Vater: VLH
Hausbestand: beide Elternteile

Menschliche Achtung gegenüber Hunden bringt den Hunden mehr als menschliche Liebe zu Hunden
Folgende Benutzer bedankten sich: Wolfstatzen, Connie, katinka7, IrishCoffee63, SM mit Tobi, Vera, Pfotenlocke, Zobolino

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Umfrage: Wölfe bleiben, ja oder nein oder jein 4 Jahre 4 Wochen her #257475

  • Jens
  • Jenss Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Den Wolf nur ansiedeln, weil er einst hier zu Hause war, wird nicht ohne Konflikte mit der Menschenwelt möglich sein. Der Lebensraum ist meiner Meinung nach für Lebewesen, die am Tag bis zu 70 km zurück legen, bei uns nicht der idealste. Ich sehe es wie Edda, der Wolf sollte dann dem Jagdrecht unterliegen, sonst könnte das Gleichgewicht mit heimischen wild lebenden Tierarten aus dem Gleichgewicht geraten, oder es passieren solche Dinge ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Umfrage: Wölfe bleiben, ja oder nein oder jein 4 Jahre 4 Wochen her #257481

  • cous-kra
  • cous-kras Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 2950
  • Dank erhalten: 5245
Wenn wir davon ausgehen, dass das Video echt ist, zeigt es in meinen Augen deutlich, dass der Hund keineswegs auf seiner Speiseliste steht. Der Wolf lässt sich ziemlich viel Provokation gefallen ( und weicht ein paar Mal zurück), ehe er zuschnappt.
Die Dezimierung besorgt schon der Straßenverkehr.

Bei NABU steht geschrieben,dass in Schweden Jagdhunde angegriffen werden, wenn sie sich zu weit vom Menschen entfernen.Dort gibt es auch Tipps, wie man seinen Hund schützt. (Und diese Anbindehaltung sollte eh verboten werden.)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von cous-kra.
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Moderatoren: caluaLiLuMel11mehrLila
Ladezeit der Seite: 0.326 Sekunden