Der Verständigungsschlüssel zum Hund für Züchter, Trainer und Hundehalter

RS und Wissenschaft

Oft wurde der Vorwurf erhoben, daß es sich bei RS und dem Wissen um RS um nicht belegbare Behauptungen handelt, und daß der wissenschaftliche Beweis dafür fehle.

Barbara Ertel arbeitet wissenschaftlich (im höchsten Maße).

Denn: was macht "Wissenschaft" aus?

Wissenschaft erzeugt falsifizierbare Sätze. Das heißt, eine Aussage ist eindeutig widerlegbar.
Genau solche Aussagen trifft Barbara Ertel.
Es braucht nur ein Wurf unter den beschriebenen Bedingungen ein anderes Schlafbild zeigen und ihre Aussage wäre widerlegt. Bisher ist ihre Aussage wohl nicht widerlegt worden.
Ob damit ihre Aussage als Wahrheit angesehen werden muss, ist ein gesellschaftliches Thema.
Wichtig ist nur, auf die Randbedingungen zu achten. Eine verunreinigte Probe (weil man seine Hand reingehalten hat z.B.) führt bei einem chemischen Versuch auch zu einer anderen Reaktion, als der durch die Wissenschaft vorhergesagten.
Schaut man die moderne Medizin an:
Die moderne Medizin kann bei Krankheiten nicht so genau vorhersagen, wie der weitere Verlauf sein wird, wie Barbara Ertel die Entwicklung der Hunde vorhersagen kann. Bei Krankheitsverläufen wird eher im Nebel herumgestochert -
das aber akzeptieren wir als Gesellschaft.
Die klaren Aussagen von Barbara Ertel will die Wissenschaft aber nicht annehmen und weiterforschen.
Der Grund dafür dürfte ein eher "unwissenschaftlicher" Grund sein -
das aber ist widerum nur eine Behauptung unsererseits.... ;)