Der Verständigungsschlüssel zum Hund für Züchter, Trainer und Hundehalter

strukturierterudel4-komplett

Welpenwurf August 2011

 

Eltern waren nicht nach der vererbten Rudelstellung eingeschätzt.

Zuchthündin ist ein Nachrang 2. Bindehund – spätere Einschätzung

Deckrüde Stellung unbekannt

Altbestand am Tage des Wurfes: 2 x NLH, 2xN2, V2 und ?Einzelgänger(nicht separierter VLH)

Es war eine natürliche Geburt.

Der Wurf ist ein Kategorie II Wurf = akzeptabler Wurf

Der Züchter hat den Wurf genau nach Anweisung behandelt und die Welpen wurden in ihrem Arbeitsprozess und in ihrer jeweiligen Liegeposition nicht durch Menschen tangiert.

Die Photos entstanden nach Anweisung „Schlafbilder von Würfen erstellen“

Die E-Mail Korrespondenz mit dem Züchter kann auf der Plattform eingesehen werden. Fand zeitgleich zum Bildeingang statt.

1- 04 08 kage abus 

Der Wurf besteht aus

4 = V3

5 = MBH

1 = N2

3 = NLH

2 = VLH

Was sieht man hier:

Man sieht 3 Welpen 4,5 und 1 wie die Heringe Kopf an Po liegen.

Das zeigt bereits – jede dieser Stellungen passt genau zu dem anderen Körper stellungsmäßig. Keine Stellung zwischen diesen 3 Tieren fehlt. Jede Stellung ist nur einmal vertreten.

Den mittleren Bindehund erkennt man in der 5, da er sich hinten breit wie eine Flunder hinlegt. Eingezogene Hinterschenkel zeigen in beide Richtungen (Vorrang und Nachrang). Das ist das Zeichen eines arbeitsfähigen MBH und ist gleichzeitig das Zeichen für den Züchter, dass mit diesem Wurf alles in Ordnung ist.

Wie erkennt man hier vor der Nachrang und der Vorrang liegt?

Wenn man sich die Lichtverhältnisse ansieht, geht man einfach der Richtung wo das Licht dunkler wird, dahin zeigt der Nachrang.

Nun liegen 2 Welpen 3 und 2 in T-Stellung zu der 3er Gruppe. 3 zeigt mit dem Kopf zum Verband und liegt ganz klar in T Form. Aber der Kopf liegt nicht auf

1 – man sieht ganz wenig Luft. Das bedeutet, hier fehlt eine Stellung.

Mit 3 erkennt man eindeutig den NLH.

Nun sieht man 2 in nicht klarer T-Stellung mit dem Kopf bereits in Wanderrichtung leicht V-förmig zum NLH liegen.

Das wird ein VLH wenn dem MBH gelingt diesen Welpen, der sich verstecken wird im Verband zur Separierung zu zwingen.

Genau um diese erste wichtige Arbeit geht es bei allen Welpen und man wird sehen wie die Welpen bereits hier sich schützen, sichern und trotzdem immer wieder dem MBH bei seiner schweren Arbeit helfen. Bereits hier beginnt die praktische Arbeit aus der Geburtsstellung der Tiere. Jedes Tier übernimmt Aufgaben, die der MBH anweist und die Tiere beginnen, dem Regelwerk der vererbten Rudelstellung gemäß zu handeln.

Was bringt das den Menschen: disziplinierte, sich selbst korrigierende und wesensstarke Hunde. Einfach zu führen und ansprechbar. Mögen es nach Abgabe mit dem Menschen auch so diszipliniert weiterzuarbeiten, wenn der Mensch sie verstehen würde.

2-05 08 kage vormittags abus 

Hier hat sich vorher der 5=MBH bereits aus seinem Bindehundebestand gelöst und wanderte Richtung Eckhund. Gleichzeitig löst sich der 2=VLH von seinem Versteck hinten beim 3=NLH.

 3-05 08 kage nachmittags abus

Der 2 = VLH hat sich im Verband versteckt. 1=N2 dokumentiert es durch das rauslegen. 3=NLH zeigt auch, es ist kein N3 in diesem Verband, also separiere ich mich auch. 5=MBH zwingt 4=V3 bereits die Sicherung ihrer Stellung aufzunehmen.

 4-06 08 kage vormittags1 1 abus

Hier versucht 3=NLH und 5=MBH bereits 2=VLH von den Bindehunden zu separieren. Ist noch zu früh. 2=VLH wird wieder versuchen in den Verband zu gelangen. Kopf von 2=VLH zeigt noch Richtung Verband.

 5-06 08 kage vormittags1 2 abus

Hier sieht man wie 5=MBH 3=NLH im Verband halten will, weil der normalerweise sich auch separieren würde, da kein N3 im Wurf ist. Die einzige Stellung die ihn normalerweise im Verband hält.

 6-06 08 kage nachmittags1 1 abus

Da in diesem Verband auch der V2 fehlt, übernimmt 4=V3 die Aufgabe den 2=VLH vom Verband wegzuhalten. Da auch der N3 fehlt, übernimmt hier der 5=MBH den 3=NLH an der Separierung zu hindern, indem er Körperkontakt aufbaut. Schon hier sieht man Arbeitsteilung zwischen V3 und MBH.

 7-06 08 kage nachmittags1 2 abus

Hier hat 2=VLH es endlich geschafft sich im Verband zu verstecken. Trotzdem hält 5=MBH durch Körperkontakt den 3=NLH von der Separierung ab.

8-07-08 kage vormittags1 1 abus 

Hier versteckt sich weiter 2=VLH im Verband und 3=NLH zeigt durch Kopflage am 5=MBH Po , dass er bereit ist mitzuarbeiten.

  9-07-08 kage vormittags1 2 abus

 3=NLH hat sich separiert, wird aber sich wieder eingliedern und an der Separierung des 2=VLH mitarbeiten.

10-07-08 kage nachmittags1 1 abus 

 Hier arbeitet 4=V3 und 3=NLH daran 2=VLH in die klare Separierung zu zwingen.

  11-07-08 kage nachmittags1 2 abus

 Identisch hier 4=V3 kann nur durch Körperkraft den 2=VLH festhalten.

  12-08-08  17-23uhr abus

In der Zwischenzeit wird auch 1=N2 zur Separierungsarbeit des 2=VLH herangezogen. Immer wenn man sieht das 5=MBH sich hinten raus legt oder separiert sich weg legt, ist es ein Zeichen von Pause bei der Arbeit. Erst wenn die Tiere kontinuierlich weiterarbeiten können in ihrem Hundeleben, haben sie später so viel Kraft, diese Arbeit dauerhaft aufrechtzuerhalten.

 13-08-08  17-26uhr abus

 Hier sichert 4=V3 wieder ihren 5=MBH vor 3=NLH. 2=VLH wurde gut rausgeschoben.

14-09-08. 19-00uhr abus 

1=N2 hindert den 3=NLH daran sich erneut zu separieren. 2=VLH wird von 4=V3 und 5MBH weiter in die Separierung gebracht. Kopf des VLH schon in Richtung Separierung.

  15-09-08 19-36uhr abus

 Hier wird im 3erVerband an der Bindung des 3=NLH gearbeitet, weil der N3 fehlt und gleichzeitig sieht man den 4=V3 wie er 2=VLH in die Separierung begleitet. Normal würde das der V2 machen, der fehlt aber hier. Ich habe auf eine klarere Separierung gewartet, aber wie sich hinterher rausstellte, scheint im Altbestand ein nicht separierter VLH zu existieren.

 16-09-08 19-46uhr abus 

 Auch hier hat es 2=VLH geschafft sich erneut zu verstecken.

  17-10-08 07-48uhr abus

 Aber der 2=VLH wird klar draußen gelassen im 3er Verband. Der MBH bindet ihn ein aber lässt ihn draußen liegen. Im 2er Verband sieht man wie 1=N2 die fehlende Stellung N3 versucht zu ersetzen.

Durch Fuß an Fuß erkennt man aber, dass dies ein instabiler Versuch ist.

18-10-08 08-03uhr abus 

Auch hier wieder der Versuch 2=VLH rauszuschieben ist gelungen. Kopf zeigt noch immer Richtung Verband.

 19-10-08 09-21uhr abus

 Hier erhöhen jetzt alle 4 Tiere den Druck auf 2=VLH bestätigen aber gleichzeitig seine Stellung. Alle Köpfe zeigen Richtung 2=VLH.

 20-10-08 12-45uhr abus

 Jetzt ist 2=VLH bereit als VLH zu arbeiten. Kopf zeigt nach außen in Führrichtung. 3=NLH zeigt auch Bereitschaft für den Verband zu arbeiten.

  21-11-08 9-36uhr abus

 Bestätigung das 4=V3 Aufgaben vom fehlenden V2 übernimmt und 2=N2 vom fehlenden N3 und von 3=NLH und 2=VLH akzeptiert wird.

  22-11-08 12-46uhr abus

 Akzeptanzliegen der Bindehunde zu den nicht passenden Eckhunden.

  23-11-08 16-12uhr abus

 Akzeptanzliegen der Eckhunde 5=MBH und 3=NLH

 24-12-08 11-11uhr abus

 Akzeptanzliegen der Eckhunde untereinander und der Bindehunde untereinander.

  25-12-08 17-14uhr abus

 Hier wird wieder versucht bis auf 3=NLH 2=VLH in klare Führungsposition zu bringen. Kopf vom 2=VLH zeigt raus, die Welpen werden es schaffen.

 26-12-08 20-15uhr abus 

 Hier wird wieder versucht 2=VLH in Führung zu halten.

  27-13-08 10-37uhr abus

 Hier wird wieder versucht 2=VLH in Führung zu halten.
 

 28-13-08 11-43uhr abus

Das gleiche hier wieder durch die volle Autorität von 5=MBH

 29-14-08 16-09uhr abus

Dieser Wurf hat es geschafft den VLH in die Führung zu bringen, zeigt das Video beim ersten Außenaufenthalt. Aber hat zu lange gedauert. Nur mit Hilfe von 3=NLH hat sich endlich 2=VLH separiert. Dass es so lange gedauert hat lag am Altbestand.

Wie wichtig es ist den Altbestand vorher einzuschätzen um evtl. vorhandene VHLs in Urlaub zu schicken zeigt dieser Wurf.

http://www.youtube.com/watch?v=zACdXZOgIgk">http://www.youtube.com/watch?v=zACdXZOgIgk

Beschreibung zum Video-Link:

Hier sieht man schön wie der Züchter, immer die Welpen der Reihenfolge nach raus nimmt, seit sie sehen konnten und der VLH sich separiert hat. Er beginnt beim ranghöchsten Vorrang und endet beim Nachrang Schluss. Kein schreien der Welpen dabei.

Sofort geht der NLH weit weg vom VLH. Wenn der VLH in die Nähe vom NLH ist beginnen die anderen sich zu formieren. Dauert natürlich alles erst noch, die Tiere sind noch unsicher in ihren Bewegungen. Aber schon bei 2:43 sieht man wie der MBH sich dazwischen schiebt, wenn der VLH den NLH zu sehr bedrängt. MBH läuft zu den anderen beiden Bindehunden N2 und V3 um hier Unterstützung zu aktivieren. Wird der Kasten umgestellt geht sofort NLH in Sicherheit. MBH und N2 sorgen dafür das VLH da nicht reingeht.

VLH geht zusammen mit V3 raus nach vorne. Er positioniert sich klar an den Zaun um den anderen Hunden auf der anderen Seite zu verstehen zu geben, hier gibt es einen VLH. Nimmt auch als erster den Kontakt mit denen auf. Der einzige der Mut hat sich den Fremdhunden zu stellen. Er bleibt auch da und achtet darauf, dass der Rest des Wurfes von anderen Hunden nicht tangiert werden kann. Der MBH bemüht sich sehr um den NLH und hält ihn in Sicherheit weiter im Kasten. Geht er raus ist gleich MBH und N2 in seiner Nähe. Ist VLH weit, weg gehen sie raus. VLH mutig sichert seinen Wurfverband. MBH geht durch die Besetzung des Kasten. MBH sieht man laufend zwischen seinem V3 und den anderen Tieren hin und hergehen um nach Ordnung zu schauen. Auch schön zu sehen wie N2 immer wieder weitergeht, wenn VLH in die Nähe von NLH kommt. D.H. N2 repariert hier schon den fehlenden N3. Greift sogar VLH an um ihn vom Nachrang wegzubekommen. MBH müde. Mutter fordert ihn auf, weiter zu arbeiten. N2 ist auch müde – riesige Leistung für diese kleinen Hunde. Beide Leithunde haben hier schon gelernt, durch die Voraktivitäten von MBH und N2 dass Auseinandersetzungen hier keinen Sinn machen. Man sieht schön, dass die Separierung des VLH sehr gut geklappt hat. Er tangiert den Rest kaum noch. Der Rest bildet mehr Zusammenhalt, weil der MBH dem N2 die Aufgabe der Sicherung des NLH beauftragt und er macht es, wenn auch nicht so dauerhaft, wie eine echter N3. Damit umwirbt der MBH den NLH für den Verband.